Zitate und Sprüche von Ernst R. Hauschka

Ernst Reinhold Hauschka war ein deutscher Aphoristiker und Lyriker.

Die schönsten Zitate und Sprüche

Wenn ein leerer Eimer hochgestellt wird, sieht keiner mehr, dass er leer ist.

Dummheit, Schein, Chefs & AnführerErnst R. Hauschka
2
Kommentieren 

Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?

Denken, SelbstbewusstseinErnst R. Hauschka
4
Kommentieren (1)

Was man vergisst, hat man im Grunde nicht erlebt.

Erinnerungen, VergessenErnst R. Hauschka
3
Kommentieren 

Gegen das zunehmende Wissen der Menschen wäre nichts einzuwenden, wenn sie dadurch gescheiter würden.

Wissen, Intelligenz & KlugheitErnst R. Hauschka
 
Kommentieren 

Der Ärger ist als Gewitter, nicht als Dauerregen gedacht; er soll die Luft reinigen und nicht die Ernte verderben.

Wut & ÄrgerErnst R. Hauschka
 
Kommentieren 

Wir hoffen immer auf den nächsten Tag, wahrscheinlich erhofft sich der nächste Tag einiges von uns.

Ernst R. Hauschka
 
Kommentieren 

Das Lesen im Bett zeugt von völliger Hingabe an die Kunst: Man überlässt es dem Dichter, wann man einschläft.

Bücher, Schreiben, Lesen, SchlafenErnst R. Hauschka
4
Kommentieren 

Wenn man in seinen Gedanken versinkt, darf man sich nicht mit seichtem Wasser begnügen.

GedankenErnst R. Hauschka
 
Kommentieren 

Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur dann einen Sinn, wenn sie benutzt wird.

VerstandErnst R. Hauschka
 
Kommentieren 

Viele Missverständnisse entstehen dadurch, dass ein Dank nicht ausgesprochen, sondern nur empfunden wird.

DankbarkeitErnst R. Hauschka
2
Kommentieren 

Die Ungerechtigkeit der Geschichte besteht darin, dass wir die gleichen Augen und Ohren haben wie unsere Vorfahren, obwohl wir weit mehr hören und sehen als sie.

Lernen, GeschichteErnst R. Hauschka
 
Kommentieren 

Genau die Kraft, die gefehlt hat, um einen Sieg zu erringen braucht man, um eine Niederlage zu verkraften.

Stärke, Verlieren & NiederlagenErnst R. Hauschka (deutscher Aphoristiker), 1926
1
Kommentieren 

Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann.

WahrheitErnst R. Hauschka
1
Kommentieren