Zitate und Sprüche von Erich Fried

Erich Fried war ein österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist. Fried war in der Nachkriegszeit ein Hauptvertreter der politischen Lyrik in Deutschland. Gleichzeitig gilt er vielen als bedeutender Shakespeare-Übersetzer, dem es als erstem gelungen ist, die Sprachspiele des englischen Dramatikers ins Deutsche zu übertragen.

Die schönsten Zitate und Sprüche

Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemanden bist du die Welt.

LiebeErich Fried
5
Kommentieren 

Zweifle nicht an dem, der sagt, er habe Angst, aber habe Angst vor dem, der sagt, er habe keine Zweifel.

AngstErich Fried
2
Kommentieren 

Als Kind wußte ich:
Jeder Schmetterling den ich rette
Jede Schnecke und jede Spinne
und jede Mücke, jeder Ohrwurm
und jeder Regenwurm
wird kommen und weinen
wenn ich begraben werde.

Einmal von mir gerettet
muß keines mehr sterben.
Alle werden sie kommen
zu meinem Begräbnis.

Als ich dann groß wurde
erkannte ich: Das ist Unsinn.
Keines wird kommen, ich überlebe sie alle.

Jetzt im Alter
frage ich: Wenn ich sie aber
rette bis ganz zuletzt
kommen doch vielleicht zwei oder drei?

Erich Fried in Liebesgedichte
1
Kommentieren 

Zu den Steinen hat einer gesagt: 'Seid menschlich.' Die Steine haben gesagt: 'Wir sind noch nicht hart genug.'

MenschenErich Fried
2
Kommentieren 

Was es ist

Es ist Unsinn - sagt die Vernunft
Es ist was es ist - sagt die Liebe

Es ist Unglück - sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz - sagt die Angst
Es ist aussichtslos - sagt die Einsicht
Es ist was es ist - sagt die Liebe

Es ist lächerlich - sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig - sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich - sagt die Erfahrung
Es ist was es ist - sagt die Liebe

LiebeErich Fried in Liebesgedichte
11
Kommentieren 

Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt.

LiebeErich Fried
2
Kommentieren 

Er sagt: 'Ich kann Dich lesen wie ein offenes Buch'
...und er glaubt, dass er jedes Buch, das er liest auch verstehen kann.

Verständnis, BücherErich Fried
2
Kommentieren 

Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.

Welt, ErdeErich Fried
1
Kommentieren 

Wer sagt: 'Hier herrscht Freiheit', der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.

FreiheitErich Fried
1
Kommentieren