Buchzitate aus Die Meisterin

Die schönsten Buchzitate

Alle Gedanken an Zeit, an die Ichani und an anständige, trockene Gewänder entglitten ihr. Wichtigere Angelegenheiten verlangten ihre ganze Aufmerksamkeit: die Wärme von nackter Haut auf Haut, der Klang seines Atems, das Verlangen, das wie Feuer durch ihren Körper schoss, und dann die Feststellung, wie behaglich es war, sich auf diesem Felsvorsprung aneinander zu schmiegen.

Trudi Canavan in Die Meisterin
 
Kommentieren 

Ich führe nicht nur Selbstgespräche, jetzt weigere ich mich auch noch, mit mir zu reden.

Trudi Canavan in Die Meisterin
4
Kommentieren