Zitate und Sprüche aus Die Leiden des jungen Werther

Zitate und Sprüche aus Die Leiden des jungen Werther

Die Leiden des jungen Werthers lautet der ursprüngliche Titel des von Johann Wolfgang Goethe verfassten Briefromans aus dem Jahr 1774.

Die Stadt selbst ist unangenehm, dagegen rings umher eine unaussprechliche Schönheit der Natur.
5
O es ist mit der Ferne wie mit der Zukunft! Ein großes dämmerndes Ganze ruht vor unserer Seele, unsere Empfindung verschwimmt darin wie unser Auge, und wir sehnen uns, ach! unser ganzes Wesen hinzugeben, uns mit aller Wonne eines einzigen, großen, herrlichen Gefühls ausfüllen zu lassen. - Und ach! wenn wir hinzueilen, wenn das Dort nun Hier wird, ist alles vor wie nach, und wir stehen in unserer Armut, in unserer Eingeschränktheit, und unsere Seele lechzt nach entschlüpftem Labsale.
4
Ich lebe so glückliche Tage, wie sie Gott seinen Heiligen aufspart; und mit mir mag werden was will, so darf ich nicht sagen, daß ich die Freuden, die reinsten Freuden des Lebens nicht genossen habe.
3
Alles was ihm Unangenehmes jeweils in seinem wirksamen Leben begegnet war, der Verdruß bei der Gesandtschaft, alles was ihm sonst mißlungen war, was ihn je gekränkt hatte, ging in seiner Seele auf und nieder. Er fand sich durch alles dieses wie zur Untätigkeit berechtigt, er fand sich abgeschnitten von aller Aussicht, unfähig, irgendeine Handhabe zu ergreifen, mit denen man die Geschäfte des gemeinen Lebens anfaßt; und so rückte er endlich, ganz seiner wunderbaren Empfindung, Denkart und einer endlosen Leidenschaft hingegeben, in dem ewigen Einerlei eines traurigen Umgangs mit dem liebenswürdigen und geliebten Geschöpfe, dessen Ruhe er störte, in seine Kräfte stürmend, sie ohne Zweck und Aussicht abarbeitend, immer einem traurigen Ende näher.
3
Ich fand so viel Charakter in allem, was sie sagte, ich sah mit jedem Wort neue Reize, neue Strahlen des Geistes aus ihren Gesichtszügen hervorbrechen, die sich nach und nach vergnügt zu entfalten schienen, weil sie an mir fühlte, daß ich sie verstand.
8

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
25
Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.
19
Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben.
19
Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.
15
Hast du einen Menschen gern, so musst du ihn versteh'n.
Musst nicht immer hier und da, seine Fehler seh'n.
Schau mit Liebe und Verzeih', denn am Ende bist du selbst nicht fehlerfrei.
15
Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten.
13
Denke nicht in Problemen.
Denke in Lösungen.
13
Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!
12
Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war,
Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar,
Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht,
Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht.
Johann Wolfgang von Goethe in Faust - Der Tragödie erster Teil
11
Dass ich erkenne, was die Welt
Im Innersten zusammenhält.
11
Habe nun, ach! Philosophie,
Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie!
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn,
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor.
10
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
10
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
ist wert, dass es zugrunde geht;
Drum besser wär's, dass nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.
10
Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt, glücklich allein ist die Seele die liebt!
10
Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht,
Es findet uns nur noch als wahre Kinder.
Johann Wolfgang von Goethe in Faust - Der Tragödie erster Teil
9
Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein
9
Wenn wir die Menschen nur nehmen wie sie sind, so machen wir sie schlechter; wenn wir sie behandeln als wären sie, was sie sein sollten, so bringen wir sie dahin, wohin sie zu bringen sind.
8
Sobald du vertraust, weißt du zu leben.
8
Wetzlar ist eine schlechte Stadt für daß, was sie im Reich vorstellt und für die Würde der Leute, die sie in sich schließt. Allein die Lebensart ist hier freier und angenehmer als in dem übrigen Deutschland, das ich kenne. Alles athmet Liebe. Du kannst Weiber und Mädchen sehen, ohne daß sich die Männer oder Eltern darum bekümmern. Man bedient sich einen seltsamen Ausdrucks zur Bezeichnung Liebe. Was man an einem andern Ort nennt - einer Dame die Cour machen -, heißt hier - den Knopf machen. Ein Liebhaber wird also ein Knopfmacher genannt.
August Siegfried von Goué - Ueber das Ganze der Maurerei, 1782
[Joe]
Westend, steht auf!
Blankenfeld, steht auf!
Solms, steht auf!
Das ist die Stadt in der die Sonne hinterm Dom aufgeht
Im Lahn-Dill Kreis, wo Kiddies sich die Mofas stehlen
Und der Smog ist fast sichtbar wie Deo-Spray
In der Hauptverkehrszeit vom Leitzplatz zur GOW
Alte Penner und Junkies chillen im Park
Und für Männer gibts im Adler Keller williges Fleisch
Nein ich find es nicht falsch und ich find es nicht richtig
Aber ich find was ich brauch und das finde ich wichtig
Und unsere jüngeren Pimps
Erwarten früher als sie's sich wünschen ein Kind
Das hier ist Wetzlar, Junge
Hier brauchst du'n Extra Kumpel
Wenn du durch die Weltstadt bummelst
Ja ich mach es ganz kurz
Die Kriminalrate ist im Verhältnis höher als die von Frankfurt
Trotz alle dem gibt es friedliche Nachbarn
Wetzlar LDK, komm und sieh dir die Stadt an

Das ist die Heimat von Goethe, ja die Stadt die zwei Gesichter hat
Die Stadt die immer wach ist, vom Bahnhof bis zum Schillerplatz
Sags ihm
Willkommen in Wetzlar City
Willkommen in Wetzlar City
Das ist die Heimat des Doms, ja die Stadt der zwei Flüsse
Die Kreuzung von Lahn und Dill, die Stadt der Lahnbrücke
Sags ihm
Willkommen in Wetzlar City
Willkommen in Wetzlar City

[Hando]
Es wird dunkel und der Dom erscheint in strahlender Helle
Und in der Bahnhofstraße gibt es für dich Strahlemann die Schelle
Hier gibts nicht nur die legalen Geschäfte, nein
Kennst du die richtigen Leute, kriegst du alles auf die Schnelle
Das ist Wetzlar, die Stadt am linken Rande von Hessen
Ich find es angemessen, jetzt über die Stadt hier zu Rappen
Jeder von uns trägt ihren Namen voller Stolz in sei'm Herzen
Wetzlar, Stadt des Domes, Stadt der Optik, Stadt mit keinen Grenzen
Das ist uns're Stadt und plötzlich werden Wunder wahr
Auch wenn wir mal verschwinden, kommen wir wieder wie ein Bumerang
Und keiner von euch kann uns was, wir steigen jetzt empor
Deine Stadt verschwindet, so als wär hier alles Camouflage
Nein, das ist nicht arrogant, ich zeig dir die Innenstadt
Vom Forum, über den Karl-Kellner Ring, bis hin zum Schillerplatz
Die Straßen sind wie immer satt gefüllt, gegen 17 Uhr
LDK, Land der Könige, lass jetzt die Kings in Ruhe

Das ist die Heimat von Goethe, ja die Stadt die zwei Gesichter hat
Die Stadt die immer wach ist, vom Bahnhof bis zum Schillerplatz
Sags ihm
Willkommen in Wetzlar City
Willkommen in Wetzlar City
Das ist die Heimat des Doms, ja die Stadt der zwei Flüsse
Die Kreuzung von Lahn und Dill, die Stadt der Lahnbrücke
Sags ihm
Willkommen in Wetzlar City
Willkommen in Wetzlar City

[Ex]
Das ist die Stadt mit zwei Türmen, nein
Das ist nicht New York, das ist die Stadt die Nachts voller Würde scheint
Und wenn du glaubst, dass ich übertreib
Sieh dich um, ich lad ein paar Türken ein
Junge und die kriegen dich rum
Sowas hat fast kein anderer, hier ist der Dom am Start
Triff Junkies, Skater und Player im Europapark
Wir leben multikulturell
Hier wohnen die liebsten Leute und solche, denen schnell mal die Geduld verfällt
Also mach nicht den Fehler und nenn uns Hinterwäldler
Oder deine Gangster-Story sieht aus wie Cinderella
Klar, wir haben keinen Großstadt-Flair
Doch wer braucht schon ein Großstadt-Fler? Papa ist da
Dafür das beste BBall-Team ever
Bring den besten einer Liga, Fralid und Schu spielen besser
Wir kriegen viel Respekt und was Ex so gefällt
Man Wetzlar hat die besten Rapper der Welt

Das ist die Heimat von Goethe, ja die Stadt die zwei Gesichter hat
Die Stadt die immer wach ist, vom Bahnhof bis zum Schillerplatz
Sags ihm
Willkommen in Wetzlar City
Willkommen in Wetzlar City
Das ist die Heimat des Doms, ja die Stadt der zwei Flüsse
Die Kreuzung von Lahn und Dill, die Stadt der Lahnbrücke
Sags ihm
Willkommen in Wetzlar City
Willkommen in Wetzlar City
Die Goldene Mitte 35 - Wetzlar City
1
Die Zukunft ist einfach, weil sie nicht existiert; die Vergangenheit ist schmerzhaft, denn sie lebt für immer.
Die Zukunft kommt so schnell, dass wir sie unmöglich vorhersagen können; wir können nur lernen, so schnell wie möglich zu reagieren.
Am Ende geht einer doch immer dahin, wohin es ihn zieht.
53
Ich trage dich bei mir, gleichgültig, wo auf der Welt ich mich befinde. Selbst wenn ich den Planeten wechsle, du wirst immer da sein.
36
Manchmal muss man sich verletzen, um zu lernen. Hinfallen, um zu wachsen. Und verlieren, um zu gewinnen. Denn die größten Lektionen des Lebens lernt man durch Schmerz.
20
Das, worauf es im Leben ankommt, können wir nicht voraussehen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet.
93
And of course there is always joy in witnessing the joy of others.
Wer Freude im Herzen trägt, kann sich von allem erholen.
1
Wie soll man den Faden des alten Lebens wieder aufnehmen? Wie soll es weitergehen, wenn du in deinem Herzen zu verstehen beginnst, dass es kein Zurück gibt? Es gibt Sachen, die selbst die Zeit nicht heilen kann. Mancher Schmerz sitzt zu tief und lässt einen nicht mehr los.
36
Schmerz verlangt gespürt zu werden.
80
Es gibt keinen Tod für den, der ihn nicht zu fürchten braucht.
Death is so close, always, a breath away, so perhaps it was wise to introduce children to that concept at an early age.
Es gab so viele Wörter, die erzählt sein wollten.
17
'Eines Tages', sagte sie, 'fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.'
'Und dann?', fragte er.
'Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten.'
'Was, wenn jemand immer nur von dir träumt?'
'Dann sind wir beide vielleicht schon Worte in einem Buch. Zwei Namen zwischen all den anderen.'
15
Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind.
38
Anders sein ist keine schlechte Sache. Es bedeutet, dass du mutig genug bist, du selbst zu sein.
5
Du darfst einer Frau nicht glauben, der man gerade das Herz gebrochen hat. Wir neigen dazu zu lügen.
Bree Van De Kamp in Desperate Housewives - Staffel 1 Episode 12
18
Wenn eine Frau einen Mann verlässt, dann hat sie von ihm entweder genug oder nicht genug.
10
Es irrt der Mensch, solang er strebt.
8
Allwissend bin ich nicht, doch viel ist mir bewusst.
8
Auch der Aufschub hat seine Freuden.
2
Vor Ihro Kayserliche Majestät, hab ich, wie immer schuldigen Respect. Er aber, sags ihm, er kann mich im Arsch lecken.
3
In die Ecke,
Besen, Besen!
Seids gewesen.
Denn als Geister
ruft euch nur zu diesem Zwecke,
erst hervor der alte Meister.
7
Die ich rief, die Geister,
Werd' ich nun nicht los.
7
Der Vater hatte seinem Freunde das alles zu veranstalten erlaubt, er selbst schien nur dich die Finger zu sehen, nach dem Grundsatze, man müsse den Kindern nicht merken lassen, wie lieb man sie habe, sie griffen immer zu weit um sich; er meinte, man müsse bei ihren Freuden erst scheinen und sie ihnen manchmal verderben, damit ihre Zufriedenheit sie nicht übermäßig und übermütig mache.“
1

Verwandte Seiten zu Die Leiden des jungen Werther

Die besten Zitate von Johann Wolfgang von GoetheJohann Wolfgang von GoetheWetzlarZitate und Sprüche über die ZukunftZukunftSehnsuchtLebens-Zitate - Die schönsten Sprüche über das LebenLebenFreudeSchmerzenZitate und Sprüche über Sterben und den TodTodWörterCharakter