Zitate und Sprüche über Dichter

Zitate und Sprüche über Dichter

It is a part of the poet's work to show each man what he sees but does not know he sees.
Was ist ein Dichter? Ein unglücklicher Mensch, dessen Lippen so geformt sind, dass sein Seufzen und Schreien sich in schöne Musik verwandelt, während sich in seiner Seele geheime Qualen verbergen.
1
Egal wie dicht du warst - Goethe war Dichter!
Frei will ich sein im Denken und im Dichten; 
Im Handeln schränkt die Welt genug uns ein.
3
Der Dichter ist eine Welt, eingeschlossen in einen Menschen.
1
Je mehr ihm das Leben entglitt, desto mehr wurde er Dichter.
1

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Ich schreib ein Lied über dich
Mit viel Melodie, so'n riesigen Hit
Die versteckten Anspielungen drin kriegt keiner mit
Aber die Massen, alle singen das mit
Casper - Lux Lisbon, Album: Hinterland
41
Gedichte wurden nicht geschrieben, um analysiert zu werden, sie sollten nicht den Verstand, sondern die Gefühle ansprechen, sollten inspirieren und anrühren.
23
Man kann einen Schriftsteller als dreierlei ansehen: als Geschichtenerzähler, als Lehrer oder als Magier... aber das Übergewicht hat der Magier, der Zauberer.
14
Immer wenn du das Gefühl bekommst, dass du alleine wärst
Wenn dein Körper nicht mehr kann und nur dein Geist dich stärkt
Hast du Angst davor, dass all der Schmerz dein Herz zerreißt
Doch gerade in der schwersten Zeit erschaffen wir ein Meisterwerk
MoTrip - Selbstlos, Album: Mama
13
Früher oder später hört man von jedem, der den Buchstaben das Atmen beibringen kann.
12
Lesen ist eine intelligente Methode, sich selber das Denken zu ersparen. [...]Schreiben ist der verzweifelte Versuch, der Einsamkeit etwas Würde abzuringen - und etwas Geld!
11
Schreiben ist meine Rebellion, der lautlose Krieg, in dem ich immer der Sieger bin.
10
Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern nichts mehr weglassen kann.
9
Doch es gehört mehr Mut dazu, ein Ende zu machen, als einen neuen Vers; das wissen alle Ärzte und Dichter.
8
Ein lebendes Gedicht, das waren stets die Worte gewesen, die ihm in den Sinn kamen, wenn er Allie anderen zu beschreiben suchte.
8
Wer schreibt deine Texte?
Meine Texte schreibt das Leben
Ich brauch nicht mehr zu tun, als ein Stift zur Hand zu nehmen
Sido - Intro, Album: Maske
8
Als es an der Zeit war über Liebe zu schreiben, brach die Feder entzwei, und das Papier riss.
8
Mit Zauberei hat das Geschichtenschreiben eben auch etwas zu tun.
8
Ich finde es einen wunderschönen Gedanken, dass etwas, das ein Mensch vor über hundert Jahren niedergeschrieben hat, noch immer da ist. Der Mensch selbst ist schon lange verschwunden, und vielleicht sogar schon vergessen, aber seine Gedanken sind immer noch da. Bücher sind Boten aus der Vergangenheit, weißt Du? Botschaften aus der Vergangenheit für die Menschen der Zukunft. Wie kleine Zeitmaschinen.
7
Ein Schriftsteller ist jemand, dessen Intelligenz nicht groß genug ist, um mit dem Schreiben aufhören zu können.
6
Ich brauche Gedichte für meine innere Ausgeglichenheit, im Kontrast des Chaos, in dem wir leben.
Die ersten Gedichte die ich kennen gelernt habe, waren Kinderreime. Und bevor ich sie selbst lesen konnte, habe ich einfach nur ihre Worte geliebt, nur die Worte selbst.
In totaler Finsternis bleibt einem immer noch die Poesie, sie ist immer für einen da.
Gedichte sind wie Eisberge; nur etwa ein Drittel ihrer wahren Masse erscheint an der Oberfläche des Papiers.
1
Man braucht den Frieden zum Erschaffen von Poesie, wie man Mehl zum Erschaffen von Brot braucht.
Nicht alles, was Gold ist, funkelt,
Nicht jeder, der wandert, verlorn,
Das Alte wird nicht verdunkelt,
Noch Wurzeln der Tiefe erfrorn.
Aus Asche wird Feuer geschlagen,
Aus Schatten geht Licht hervor;
Heil wird geborstenes Schwert,
Und König, der die Krone verlor.
20
Still round the corner there may wait
A new road or a secret gate
And though I oft have passed them by
A day will come at last when I
Shall take the hidden paths that run
West of the Moon, East of the Sun.
Ein Blumenglöckchen
Vom Boden hervor
War früh gesprosset
In lieblichem Flor;
Da kam ein Bienchen
Und naschte fein: –
Die müssen wohl beide
Füreinander sein.
Johann Wolfgang von Goethe - Gleich und gleich
1
Wir haben Gedichte nicht einfach gelesen, wir haben sie uns wie Honig genüsslich auf der Zunge zergehen lassen.
Poesie kann vieles beinhalten, was uns die Augen öffnet.
3
Kompliziertes Innenleben

Hinter jedem Abschied steht ein Warten.
Wenn dein Schritt verhallt ist, sehn ich mich.
Wenn Du kommst, ist jeder Tag ein Garten.
– Aber wenn du fort bist, lieb ich dich...

Manchmal seh ich auf zu Sternmillionen.
Ob das Glück stets hinter Wolken liegt?
Ach, ich möchte in den Nächten wohnen,
wo kein 'morgen' um die Ecke biegt.

Kommst du, sehn ich mich nach tausend Dingen,
wächst der Abgrund zwischen dir und mir,
Spür ich altes Fernweh in mir klingen.
- Aber wenn du fort bist, gilt es dir.

Unser Schicksal lauert hinter Bergen.
Schönes Jenseits, das wir nicht verstehn.
Unsre Großen gleichen noch den Zwergen,
Und nichts bleibt uns als emporzusehn.

Gibt es Träume, die noch nicht zerrissen,
Gibts ein Glück, das hielt, was es versprach?
Ach, wir Dummen werdens niemals wissen.
Und die Klugen forschen nicht danach...
1
Ich glaubte immer ich wollte ein Dichter werden, aber tief in mir drin wollte ich einfach nur ein Gedicht sein.
Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.
4
Alles endet, aber nie die Musik
22
Jeder von uns ist Kunst, gezeichnet vom Leben
Casper - Unzerbrechlich, Album: Hin Zur Sonne
60
Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
25
Man ist so lange nicht betrunken, solang man auf dem Boden liegen kann ohne sich festhalten zu müssen.
8
Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.
19
Und so geht die Freiheit zugrunde - mit donnerndem Applaus.
8
Denken ist ein beständig auf seine Widerspruchslosigkeit geprüftes stilles Sprechen.
Ich finde es verkehrt, die Welt in Segmente aufzuteilen; wir sind eine Welt.
"Wisst Ihr, was Freundschaft ist?" fragte er.
"Ja", antwortete die Zigeunerin. "Freund sein heißt Bruder und Schwester sein, zwei Seelen, die sich berühren, ohne sich zu vermischen, zwei Finger an der selben Hand."
"Und die Liebe?" fuhr Gringoire fort.
"Oh, die Liebe!" sagte sie mit zitternder Stimme und strahlenden Augen. "Sich lieben heißt zwei sein und doch eines sein. Ein Mann und eine Frau, die sich zum Engel verschmelzen. Die Liebe ist der Himmel."
12
Das Genie macht die Fußstapfen, und das nachfolgende Talent tritt in dieselben hinein, tritt sie aber schief.
Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben.
19
Die Stadt selbst ist unangenehm, dagegen rings umher eine unaussprechliche Schönheit der Natur.
5
Auch der Aufschub hat seine Freuden.
2
In die Ecke,
Besen, Besen!
Seids gewesen.
Denn als Geister
ruft euch nur zu diesem Zwecke,
erst hervor der alte Meister.
7
Der Vater hatte seinem Freunde das alles zu veranstalten erlaubt, er selbst schien nur dich die Finger zu sehen, nach dem Grundsatze, man müsse den Kindern nicht merken lassen, wie lieb man sie habe, sie griffen immer zu weit um sich; er meinte, man müsse bei ihren Freuden erst scheinen und sie ihnen manchmal verderben, damit ihre Zufriedenheit sie nicht übermäßig und übermütig mache.“
1

Verwandte Seiten zu Dichter

Die schönsten Zitate über das SchreibenSchreibenSchöne Gedichte - Zitate und Sprüche über GedichteGedichteEdith SitwellSøren KierkegaardMusik Sprüche - Die schönsten Zitate über MusikMusikDie besten Zitate und Sprüche über Kunst und KünstlerKunstDie besten Wortspiele und WortwitzeWortspieleDie lustigsten Sprüche des Jahres ##jahr##Lustige SprücheDie besten Zitate von Johann Wolfgang von GoetheJohann Wolfgang von GoetheFreiheit