Zitate aus Dear Bully: Seventy Authors Tell Their Stories

Zitate aus Dear Bully: Seventy Authors Tell Their Stories

Wer nur zusieht und nichts tut, gibt Mobbern die Erlaubnis weiter zu machen und zu Mobben. Die meisten haben Angst, sie könnten Freunde verlieren oder selbst gemobbt werden, wenn sie dem Opfer helfen - und viele fühlen sich deshalb jahrelang schuldig.
4
Mein Selbstwert hat nichts mit deinen grausamen Worten und Taten zu tun.
Mein Selbstbewusstsein ist unbeeindruckt von deinen ständigen Versuchen, mich zu brechen.
Du hast keine Macht über mich.
Du kannst mich nicht stumm schalten.
4
Weil du mich so behandelt hast, habe ich gelernt ich selbst zu sein, meine eigene Meinung zu haben und für mich einzustehen. Zumindest zum Teil bin ich heute die Person die ich bin, weil ich dich überlebt habe.
5
Um eine Lösung für das Mobbing-Problem zu finden, müssen wir toleranter gegenüber anderen Ansichten und Verrücktheiten werden, nicht nur bei anderen, sondern auch bei uns selbst. Vielleicht identifizierst du dich damit, ein Fußballspieler zu sein, aber es kann genauso wichtig sein, dass du die Nationalhymne rückwärts pfeifen kannst, das beste salzige Popcorn der Welt machst oder Victoria Beckham imitieren kannst. Schulen und Eltern sollten Menschen dazu ermutigen, ihre Verrücktheit auszuleben und zu feiern. Wir müssen über den Tellerrand gucken. Verrücktheit ist gut, durch sie werden die Dinge erst interessant.
2
Bullying is a horrible thing. It sticks with you forever. It poisons you. But only if you let it.
3

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Mobbing passiert, weil schwache Menschen ihr Ego aufbessern müssen, indem sie andere schlagen oder erniedrigen.
Bruce Dickinson (What Does This Button Do?: An Autobiography)
Worte sind wie Messer – sie können Menschen verletzen und Leben zerstören.
Charlie: "Das hättest du nicht tun müssen. Ich bin es gewöhnt, dass manche Leute Dinge über mich sagen."
Nick: "Das solltest du aber nicht sein. Die Leute sollten rein gar nichts über dich sagen. Du solltest dir so was gar nicht gefallen lassen."
Nick Nelson in Heartstopper - Staffel 1 Episode 7
1
Goldie Wilson: "Wehr' dich, man! Wie sollst du denn Respekt vor dir selbst bekommen? Wenn du jetzt nichts unternimmst, werden diese Leute ein Leben lang auf dir rumtrampeln."
Ich halte nichts von Rache. Wenn Menschen mobben, liegt es an tief liegenden Problemen, die sie haben. Entweder ist es schwierig mit der Familie oder sie werden selbst von jemand noch größerem gemobbt.
Meistens sind es die, die andere fertig machen, die am unsichersten sind.
Ich habe zugelassen, dass ich gemobbt wurde, weil ich Angst hatte und nicht wusste, wie ich mich verteidigen soll. Ich wurde gemobbt bis ich einen neuen Schüler beschützt habe. Indem ich für ihn eingestanden bin, habe ich gelernt, für mich selbst einzustehen.
Die Schulzeit ist viel härter als das echte Leben. Menschen akzeptieren einen viel eher, wenn sie erwachsen sind.
1
Gleichgültigkeit und Vernachlässigung richten oft größeren Schaden an, als offene Abneigung.
3
Lass niemanden dich zum Schweigen bringen. Lass niemals zu, zum Opfer gemacht zu werden. Akzeptiere niemals die Definitionen, die andere von deinem Leben haben; definiere dich selbst!
Sie schickanieren, provozieren, bis du ausflippst
Doch sie haben erst gewonnen wenn du aufgibst
Capital Bra - Messer (mit Prinz Pi und Bosse)
7
Die Schultern häng'n nach vorne, schon wieder, du kauerst dich zusamm'n
Die Stunden sind voll Angst, die Pausen viel zu lang
Manche nehm'n die Fäuste, immer wieder, die noch Feigeren das Wort
Ein Messer ist ein Messer, wenn es dich durchbohrt
Bosse - Messer (mit Prinz Pi und Capital Bra)
2
He loved libraries. Nowhere else in the world felt so safe and homey. Nowhere else smelled like books and dust and happy solitude quite like a library did.
3
Because pieces of your heart clearly weigh more when they're sitting shattered at the bottom of your stomach.
3
The worst pain in the world goes beyond the physical. Even further beyond any other emotional pain one can feel. It is the betrayal of a friend.
Heather Brewer in Vladimir Tod - Ninth Grade Slays
3
Because teachers, no matter how kind, no matter how friendly, are sadistic and evil to the core.
Heather Brewer in Vladimir Tod - Eighth Grade Bites
1
It never gets easier, missing you. And sometimes I wonder if it ever will.
Heather Brewer in Vladimir Tod - Ninth Grade Slays
4
Es gibt viele Menschen in diesem Land, die, ohne etwas dafür zu können, vernünftig sind. Manche sind vernünftig geboren. Manche sind später vernünftig geworden.
1
I'm not crazy - my reality is just different from yours.
41
The world is full of monsters with friendly faces.
Heather Brewer in Vladimir Tod - Eighth Grade Bites
6
If citizens followed their leaders' example throughout history, the human race would have died out centuries ago.
Heather Brewer in Vladimir Tod - Ninth Grade Slays
3
Mitgefühl ist keine Schwäche. Es ist ein Geschenk, das man annehmen muss.
Sebastian Fairmont in First Kill - Staffel 1 Episode 2
Jahrelang sah ich Monster, jedes mal, wenn ich meine Augen zu machte. Solche mit Klauen, so lang wie Steakmesser - und genauso scharf. Das war bevor ich lernte, dass die Schlimmsten immer wie Menschen aussehen.
Calliope Burns in First Kill - Staffel 1 Episode 1
Walk until the darkness is a memory, and you become the sun on the next traveler's horizon.
Kobe Bryant in Training Camp

Verwandte Seiten zu Dear Bully: Seventy Authors Tell Their Stories

Zitate über MobbingMobbingMegan Kelley HallMarina CohenKieran ScottVerrücktheitHeather BrewerVladimir TodFirst KillDie schönsten BuchzitateBuchzitate
Englische Übersetzungen zeigen?