Buchzitate aus Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones)

Das Lied von Eis und Feuer ist der Titel einer Romanreihe des US-amerikanischen Autos George R. R. Martin, die sich, besonders seit Start der seit 2011 laufenden Serienverfilmung namens Game of Thrones großer Beliebtheit erfreut. Das Lied von Eis und Feuer handelt größtenteils auf einem fiktiven Kontinent namens Westeros, welcher dem mittelalterlichen Europa ähnelt und gleichzeitig verschiedene Fantasy-Elemente integriert. Die Titel der Bücher der Reihe Das Lied von Eis und Feuer lauten Eisenthron (A Game of Thrones), Konigsfehde (A Clash of Kings), Schwertgewitter (A Storm of Swords), Krähenfest (A Feast for Crows) und Drachenreigen (A Dance with Dragons).

Die schönsten Buchzitate

And who are you, the proud lord said,
that I must bow so low?
Only a cat of a different coat,
that's all the truth I know.
In a coat of gold or a coat of red,
a lion still has claws,
And mine are long and sharp, my lord,
as long and sharp as yours.
And so he spoke, and so he spoke,
that lord of Castamere,
But now the rains weep o'er his hall,
with no one there to hear.
Yes now the rains weep o'er his hall,
and not a soul to hear.

George R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - A Storm of Swords
1
Kommentieren 

Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.

When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.

Team, SchneeGeorge R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer
2
Kommentieren 

Die Götter haben die Erde für alle gemacht, damit die Menschen sie miteinander teilen. Dann jedoch kamen die Könige mit ihren Kronen und stählernen Schwertern und haben alles für sich beansprucht. 'Meine Bäume', haben sie gesagt, 'ihr dürft die Äpfel nicht essen. Mein Bach, ihr dürft hier nicht fischen. Mein Wald, ihr dürft hier nicht jagen. Meine Erde, mein Wasser, meine Burg, meine Tochter, lasst die Finger davon, oder ich schlage euch die Hände ab, aber vielleicht, wenn ihr die Knie vor mir beugt, lasse ich euch ein wenig daran schnuppern.' Ihr nennt uns Diebe, aber ein Dieb muss immerhin mutig und klug und schnell sein. Einer, der kniet, braucht bloß zu knien.

~ Ygritte

George R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - Die Königin der Drachen
3
Kommentieren 

Die größten Narren sind oftmals klüger als die Männer, die über sie lachen.

George R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - Sturm der Schwerter
5
Kommentieren 

Eine Königin muss allen ihr Ohr schenken. Jenen von hoher Geburt und denen von niedriger, den Starken und den Schwachen, den Edlen und den Eigennützigen. Eine Stimme spricht vielleicht falsch, in vielen zusammen findet man dagegen immer die Wahrheit.

George R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - Sturm der Schwerter
3
Kommentieren 

[…] wir halten an dem Glauben fest, dass ein Mann, der ein Urteil spricht, auch selbst das Schwert führen soll. Wenn du jemandem das Leben nehmen willst, bist du es ihm schuldig ihm in die Augen zu blicken und seine letzten Worte zu hören. Wenn du es nicht ertragen kannst, dann verdient der Mann vielleicht auch nicht den Tod. […] Ein Herrscher, der sich hinter bezahlten Henkern versteckt, vergisst bald was der Tod bedeutet.

George R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell
12
Kommentieren 

'You know nothing, Jon Snow'
- Ygritte

George R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer
4
Kommentieren 

All that Syrio Forel had taught her went racing through her head. Swift as a deer. Quiet as a shadow. Fear cuts deeper than swords. Quick as a snake. Calm as still water. Fear cuts deeper than swords. The man who fears losing has already lost. Fear cuts deeper than swords.

AngstGeorge R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - A Game of Thrones
1
Kommentieren 

'A reader lives a thousand lives before he dies,' said Jojen. 'The man who never reads lives only once.'

Fantasie, LesenGeorge R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - A Dance with Dragons
11
Kommentieren 

When you tear out a man's tongue, you are not proving him a liar, you're only telling the world that you fear what he might say.

ZensurGeorge R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - A Clash of Kings
4
Kommentieren 

Kronen stellen seltsame Dinge mit den Köpfen darunter an.

Macht, KönigGeorge R. R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - 3 - Der Thron der Sieben Königreiche
7
Kommentieren