Zitate und Sprüche aus Das Lied von der Glocke

Zitate und Sprüche aus Das Lied von der Glocke

Das Lied von der Glocke ist ein im Jahr 1799 von Friedrich Schiller veröffentlichtes Gedicht. Es gehörte lange Zeit zum Kanon der deutschen Literatur und ist eines der bekanntesten, am meisten zitierten und parodierten deutschen Gedichte.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
Ob sich das Herz zum Herzen findet.
Der Wahn ist kurz, die Reu' ist lang.
5

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Sagen sie ihm, dass er die Träume seiner Jugend nicht vergessen soll, wenn er ein Mann geworden.
8
Ich fürchte nichts – nichts – als die Grenzen deiner Liebe.
7
Wer gar zuviel bedenkt, wird wenig leisten.
5
Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren.
5
Was Hände bauten, können Hände stürzen.
Das Haus der Freiheit hat uns Gott gegründet.
5
Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht. Doch können Worte uns zu Taten führen.
5
Deine Weisheit sei die Weisheit der grauen Haare, aber dein Herz – dein Herz sei das Herz der unschuldigen Kindheit.
4
Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.
4
Allzu straff gespannt zerspringt der Bogen.
4
Ein wahrer Held wird nicht an der Größe seiner Kraft gemessen, sondern an der Kraft seines Herzens.
Zeus in Hercules
11
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
121
Du kannst deine Augen schließen vor den Dingen, die du nicht sehen willst. Aber du kannst nicht dein Herz vor den Dingen schließen, die du nicht fühlen willst.
63
Das Herz lässt sich nicht so leicht beeinflussen, aber der Kopf dagegen lässt sich leicht überzeugen.
Grand Pabbie in Frozen - Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren
49
Nur den, der mein Herz berührt, will ich heiraten.
20
Freundin ist so ein doofes Wort. Ich wollte sie so nicht nennen. Deswegen mussten wir heiraten, damit ich sie "Frau" nennen konnte.
12
Das Versprechen

Ich will wachen, wenn du müde bist,
ich will erinnern, wenn du vergisst,
ich will schweigen, wenn du Recht hast,
ich will sprechen, wenn du irrst,
ich will vorrausgehen, wenn du zögerst,
ich will stark sein, wenn du versagst,
ich will gehen, wenn du allein sein willst,
ich werde aber immer da sein, wenn du mich brauchst.
8
Liebe ist entflammte Freundschaft. Man versteht sich wortlos, teilt und vergibt. Sie ist Treue durch gute und schlechte Zeiten. Sie braucht keine Perfektion und vergibt menschliche Schwächen.
6
Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,
in keiner Not uns trennen und Gefahr.
Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
Wir wollen trauen auf den höchsten Gott
und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.
3
Früh übt sich, was ein Meister werden will.
2
Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt.
1
Säumt man so lang, so wird der Feind gewarnt.
Man kann uns niedrig behandeln, nicht erniedrigen.
Friedrich Schiller in Maria Stuart - Ein Trauerspiel
3
Nicht Stimmenmehrheit ist des Rechtes Probe.
Das Leben ist
Nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer!
So sind die Männer. Lüstlinge sind alle!
Was ist der langen Rede kurzer Sinn?
3
Es ist der Geist, der sich den Körper baut.
3
Wer nichts waget, der darf nichts hoffen.
3
Das Wort ist frei,
Die Tat ist stumm, der Gehorsam blind.
Große Seelen macht die Liebe größer.
4
Die Liebe ist der Liebe Preis.
2
Mädchen, kannst du ewig hassen?
Verzeiht gekränkte Liebe nie?
1
Beim wunderbaren Gott! - das Weib ist schön!
Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.
3
Was nicht zusammen kann bestehen, tut am besten, sich zu lösen.
Die Waffen ruhn, des Krieges Stürme schweigen.
Kann ich Armeen aus der Erde stampfen?
Wächst mir ein Kornfeld in der flachen Hand?
Reißt mich in Stücken, reißt das Herz mir aus,
Und münzet es statt Goldes! Blut hab' ich
Für euch, nicht Silber hab' ich, noch Soldaten!
Die Lüge muß hier gangbare Münze sein, wenn die Wahrheit so wenig Glauben findet.
3
Wir Frauenzimmer können nur zwischen Herrschen und Dienen wählen, aber die höchste Wonne der Gewalt ist doch nur ein elender Behelf, wenn uns die größere Wonne versagt wird, Sklavinnen eines Mannes zu sein, den wir Lieben.
3
Einem Liebhaber, der den Vater zur Hilfe ruft, trau ich – erlauben Sie – keine hohle Haselnuss zu.
2
Du hast mir eine kostbare Stunde gestohlen, sie werde dir an deinem Leben abgezogen!
1
Walk until the darkness is a memory, and you become the sun on the next traveler's horizon.
Kobe Bryant in Training Camp
Humans had always been better at killing than any other living thing.

Verwandte Seiten zu Das Lied von der Glocke

Zitate und Gedichte von Friedrich SchillerFriedrich SchillerZitate und Sprüche über das HerzHerzDie schönsten Zitate und Sprüche zur HochzeitHochzeitDie besten Zitate aus Wilhelm TellWilhelm TellMaria StuartWallensteinDon CarlosDie Jungfrau von OrleansKabale und LiebeDie Räuber