Die schönsten Buchzitate (Seite 2)

Hier findest du alle Buchzitate, die unsere Community von hunderten Autoren gesammelt hat. Du möchtest deine Bücher nicht mehr mit Lesezeichen vollstopfen, um die schönsten Zitate aus ihnen wieder zu finden? Dann sei dabei und füge deine liebsten Zitate aus Büchern in unsere Datenbank hinzu!

Liste aller Buch-Autoren und Bücher

Die schönsten Buchzitate
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Weihnachtsgeschichte

Denn es ist gut, zuweilen Kind zu sein, und vorzüglich zu Weihnachten, da der Urheber dieses Festes selbst noch ein Kind war.

For it is good to be children sometimes, and never better than at Christmas, when its mighty Founder was a child Himself.

Kinder & Kindheit, Weihnachten
4
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Weihnachtsgeschichte

Ich will Weihnachten in meinem Herzen ehren, ich will versuchen, es zu feiern. Ich will in der Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft leben.

I will honour Christmas in my heart, and try to keep it all the year. I will live in the Past, the Present, and the Future.

Weihnachten
2
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

I wish you to know that you have been the last dream of my soul.

1
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

A wonderful fact to reflect upon, that every human creature is constituted to be that profound secret and mystery to every other.

0
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

There is prodigious strength in sorrow and despair.

0
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

It was the best of times, it was the worst of times.

0
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

Mr. Lorry wußte, daß Miß Proß sehr eifersüchtig war, hatte aber auch unter ihrer rauhen Oberfläche eines von jenen uneigennützigen Geschöpfe kennengelernt, die man nur unter dem Frauengeschlecht findet und die sich freiwillig aus lauterer Anhänglichkeit und Liebe sklavisch fesseln an die Jugend, die für sie entschwunden ist, an die Schönheit, die sie nie besaßen, an Vollkommenheit, die nie ein gutes Glück ihnen bescherte, und an glänzende Hoffnungen, die nie den düsteren Pfad ihres eigenen Lebens erhellten.

Mr. Lorry knew Miss Pross to be very jealous, but he also knew her by this time to be, beneath the service of her eccentricity, one of those unselfish creatures—found only among women—who will, for pure love and admiration, bind themselves willing slaves, to youth when they have lost it, to beauty that they never had, to accomplishments that they were never fortunate enough to gain, to bright hopes that never shone upon their own sombre lives.

0
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

Es war die beste und die schönste Zeit, ein Jahrhundert der Weisheit und des Unsinns, eine Epoche des Glaubens und des Unglaubens, eine Periode des Lichts und der Finsternis. Es war der Frühling der Hoffnung und der Winter des Verzweifelns. Wir hatten alles, wir hatten nichts vor uns; wir steuerten alle unmittelbar dem Himmel zu und auch alle unmittelbar in die entgegengesetzte Richtung – mit einem Wort, die Periode glich der unsrigen so wenig, daß ihre lärmendsten Tonangeber im Guten wie im Bösen nur den Superlativgrad des Vergleichens auf sie angewendet wissen wollten.

It was the best of times, it was the worst of times, it was the age of wisdom, it was the age of foolishness, it was the epoch of belief, it was the epoch of incredulity, it was the season of light, it was the season of darkness, it was the spring of hope, it was the winter of despair.

0
0
Buchzitat von Charles Dickens aus Eine Geschichte von zwei Städten

Glanzlos ging die Sonne auf; aber sie beschien nichts Traurigeres als diesen Mann von guten Anlagen und edlen Gefühlen, der seine Fähigkeiten nicht zu verwenden und sich selbst nicht zu helfen vermochte, sondern im Bewusstsein des an ihn haftenden Giftes sich darein ergab, vollends von ihm aufgezehrt zu werden.

Sadly, sadly, the sun rose; it rose upon no sadder sight than the man of good abilities and good emotions, incapable of their directed exercise, incapable of his own help and his own happiness, sensible of the blight on him, and resigning himself to let it eat him away.

0
0
Buchzitat von Nicholas Sparks aus Auf den ersten Blick

Wenn du denkst, dass es nicht schlimmer kommen kann, es kann. Und wenn du denkst, dass es nicht mehr besser werden kann, es kann.

Just when you think it can't get any worse, it can. And just when you think it can't get any better, it can.

0
0
Buchzitat von Ayn Rand aus Der ewige Quell

Um 'Ich liebe dich' zu sagen, muss man zuerst lernen, 'Ich' zu sagen.

To say 'I love you' one must know first how to say the 'I'.

Liebe
0
0
Buchzitat von Ayn Rand aus Der ewige Quell

'My dear fellow, who will let you?'
'That’s not the point. The point is, who will stop me?'

0
0
Buchzitat von Madeleine L'Engle aus Die Stimme des Meeres (A Ring of Endless Light)

Vielleicht muss man die Dunkelheit kennen, um das Licht schätzen zu können.

Maybe you have to know the darkness before you can appreciate the light.

Licht, Dunkelheit
1
0
Buchzitat von Khaled Hosseini aus Drachenläufer

Aber es ist besser, von der Wahrheit verletzt als mit einer Lüge getröstet zu werden.

But better to get hurt by the truth than comforted with a lie.

1
0
Buchzitat von Ayn Rand aus Der ewige Quell

Freedom (n.): To ask nothing. To expect nothing. To depend on nothing.

0
0
Buchzitat von Alan Moore aus Watchmen

Existence is random. Has no pattern save what we imagine after staring at it for too long.

0
0
Buchzitat von Alan Moore aus Watchmen

Hab mal einen Witz gehört: Mann geht zum Arzt. Sagt, er ist deprimiert. Das Leben kommt ihm rau vor und herzlos. Sagt, er fühlt sich allein in einer bedrohlichen Welt. Arzt sagt, "Behandlung ist einfach! Der große Clown Paleacci ist in der Stadt. Gehen sie hin, wird sie aufheitern." Mann bricht in Tränen aus. "Aber Doktor", sagt er, "ich bin Paleacci!"

Heard joke once: Man goes to doctor. Says he's depressed. Says life seems harsh and cruel. Says he feels all alone in a threatening world where what lies ahead is vague and uncertain. Doctor says, 'Treatment is simple. Great clown Pagliacci is in town tonight. Go and see him. That should pick you up.' Man bursts into tears. Says, 'But doctor...I am Pagliacci.

0
0
Buchzitat von Victor Hugo aus Les Misérables

Man findet Diamanten nur im Dunkel der Erde und Wahrheiten nur in den Tiefen des Denkens.

Wahrheit
1
0
Buchzitat von Victor Hugo aus Les Misérables

Selbst die dunkelste Nacht wird enden und die Sonne wird aufgehen.

Even the darkest night will end and the sun will rise.

Sonne, Nacht & Abend, Anfang & Neuanfang
0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Früchte.

A life without love is like a tree without fruit.

Liebe
1
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

'I changed it. I had to. Do you know why?' She studied him, her eyes grave. 'Because that was then and this is now. Because the past is gone, even though it defines the present.'

1
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

Life was a wheel, its only job was to turn, and it always came back to where it started.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

The good thing about being old, is you don’t have to worry about dying young.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

Death was no less a miracle than birth.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

No great thing is created suddenly.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

FEAR stands for fuck everything and run.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

FEAR stands for face everything and recover.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

He had come to believe that life was a series of ironic ambushes.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

Sometimes you had to know. Sometimes you had to see.

1
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

'Want a Coke?' Abra asked. 'Sugar solves lots of problems, that’s what I think.'

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

We're all dying. The world’s just a hospice with fresh air.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Du liebst mich, du liebst mich nicht

You can't be deep without a surface.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Du liebst mich, du liebst mich nicht

'I want what we all want,' said Carl. 'To move certain parts of the interior of myself into the exterior world, to see if they can be embraced.'

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Du liebst mich, du liebst mich nicht

Listen to me. I’m shy. I’m not stupid. I can’t meet people’s eyes. I don’t know if you understand what that’s like. There’s a whole world going on around me, I’m aware of that. It’s not because I don’t want to look at you, Lucinda. It’s that I don’t want to be seen.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Du liebst mich, du liebst mich nicht

To the resentment that hides inside love, to the loneliness that hides among companions.

0
0
Buchzitat von Stephen King aus Doctor Sleep

Of course when you were running with the bottom dogs, what you mostly saw were paws, claws, and assholes.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

Someday I'd change my name to Shut Up and save everybody a lot of time.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

Consensual reality is both fragile and elastic, and it heals like the skin of a bubble.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

Enough of this. Does every conversation with you have to be the director's cut?

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

How strange it began to seem that cars have bodies that never are supposed to touch, a disaster if they do.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

There is nothing Tourettic about the New York City subways.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

I'm always serious. That's the tragedy of my life.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

Waves, sky, trees, Essrog - I was off the page now, away from the grammar of skyscrapers and pavement.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

Prince's music calmed me as much as masturbation or a cheeseburger.

0
0
Buchzitat von Jonathan Lethem aus Motherless Brooklyn

The wind was picking up off the ocean now and the whole coastal scene had a bleak, abandoned look, as though Maine in November really belonged to the ragged gulls who wheeled over the sun.

Maine
0
0
Buchzitat von John Green aus Das Schicksal ist ein Mieser Verräter

Die Zeichen, die die Menschen setzen, sind viel zu oft Narben.

The marks humans leave are too often scars.

1
0
Buchzitat von Stephen Chbosky aus Vielleicht lieber morgen

Dinge verändern sich. Freunde gehen. Das Leben hält für niemanden an.

Things change. And friends leave. Life doesn't stop for anybody.

1
0
Buchzitat von Jane Austen aus Northanger Abbey

Es gibt nichts, was ich für meine richtigen Freunde nicht tun würde. Ich kann Menschen nicht zur Hälfte lieben, das liegt nicht in meiner Natur.

There is nothing I would not do for those who are really my friends. I have no notion of loving people by halves, it is not my nature.

Freundschaft
0
0
Buchzitat von Jane Austen aus Northanger Abbey

Was könnte denn ein harmloseres Vergnügen für ein junges Mädchen sein, als zu lesen?

Lesen
0
0
Buchzitat von C.S. Lewis aus Vier Arten der Liebe

Friendship... is born at the moment when one man says to another 'What! You too? I thought that no one but myself...'

0
0