Die schönsten Buchzitate

Hier findest du alle Buchzitate, die unsere Community von hunderten Autoren gesammelt hat. Du möchtest deine Bücher nicht mehr mit Lesezeichen vollstopfen, um die schönsten Zitate aus ihnen wieder zu finden? Dann sei dabei und füge deine liebsten Zitate aus Büchern hinzu!

Liste aller Buch-Autoren und Bücher

Die schönsten Buchzitate

It was one thing to use computers as a tool, quite another to let them do your thinking for you.

Computer, Künstliche IntelligenzTom Clancy in Jagd auf Roter Oktober
 
Kommentieren 

Danger confronted properly is not something a man must fear.

Tom Clancy in Jagd auf Roter Oktober
 
Kommentieren 

One thing about flying that he never got used to was that no matter how awful the weather was on the ground, if you flew high enough you could always find the sun.

FliegenTom Clancy in Jagd auf Roter Oktober
 
Kommentieren 

A wise man knows his limitations. And a bold one seizes opportunities.

Tom Clancy in Jagd auf Roter Oktober
 
Kommentieren 

In the Soviet Union every worker is a government worker, and they have a saying: As long as the bosses pretend to pay us, we will pretend to work.

Tom Clancy in Jagd auf Roter Oktober
 
Kommentieren 

Nothing, it seemed, lived longer than a perverse idea.

Tom Clancy in Rainbow Six
 
Kommentieren 

Chavez here, I just dropped two. The excitement of the moment masked the shame of how easy it had been. This was pure murder.

Tom Clancy in Rainbow Six
 
Kommentieren 

John Clark: "You get a nap. The rest of the team arrives in about half an hour."
Ding: "The rest of what team?"
John Clark: "Everybody who can move and shoot, son."

Tom Clancy in Rainbow Six
 
Kommentieren 

There were even those who said that Communism had been tried in the wrong country - that Russia had been too far backward to make those wonderful ideas work.

Tom Clancy in Rainbow Six
 
Kommentieren 

Popov: "I told them to feel free to rob the bank as a cover for the real mission -"
John Brightling: "Which was?"
Popov: "To be killed."

Tom Clancy in Rainbow Six
 
Kommentieren 

Was nicht zusammen kann bestehen, tut am besten, sich zu lösen.

TrennungFriedrich Schiller in Die Jungfrau von Orleans
 
Kommentieren 

Nicht Stimmenmehrheit ist des Rechtes Probe.

The voice of the majority is no proof of justice.

Friedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

Das Leben ist
Nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer!

Life is but a moment,
but so is death!

Friedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

So sind die Männer. Lüstlinge sind alle!

MännerFriedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

Der Ring macht Ehen,
Und Ringe sind's, die eine Kette machen.

RIngs make marriages,
And rings make chains aswell.

RingeFriedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

Ein tiefer Sinn wohnt in den alten Bräuchen.

TraditionFriedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

Mädchen, kannst du ewig hassen?
Verzeiht gekränkte Liebe nie?

Friedrich Schiller in Don Carlos
 
Kommentieren 

Das Wort ist frei,
Die Tat ist stumm, der Gehorsam blind.

Friedrich Schiller in Wallenstein
 
Kommentieren 

Säumt man so lang, so wird der Feind gewarnt.

Wait too long and warn your enemy.

WartenFriedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Die Schlange sticht nicht ungereizt.

SchlangenFriedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Oh, der ist noch nicht König, der der Welt
Gefallen muß! Nur der ist's, der bei seinem Tun
Nach keines Menschen Beifall braucht zu fragen.

Macht, KönigeFriedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

Jede Straße führt ans Ende der Welt.

Every street leads to the end of the world.

StraßeFriedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Beim wunderbaren Gott! - das Weib ist schön!

Friedrich Schiller in Don Carlos
 
Kommentieren 

Den schreckt der Berg nicht, der darauf geboren.

He who is born on a mountain isn't scared by it.

BergeFriedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Die Waffen ruhn, des Krieges Stürme schweigen.

Friedrich Schiller in Die Jungfrau von Orleans
 
Kommentieren 

Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung.

BeamteFriedrich Schiller in Wallenstein
 
Kommentieren 

Die Axt im Haus erspart den Zimmermann.

Friedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Es kann der Frömmste nicht im Frieden bleiben,
Wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.

NachbarnFriedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Der Starke ist am mächtigsten allein.

The strong one is most powerful by himself.

Friedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Ans Vaterland, ans teure, schließ dich an,
Das halte fest mit deinem ganzen Herzen.
Hier sind die starken Wurzeln deiner Kraft,
Dort in der fremden Welt stehst du allein,
Ein schwankes Rohr, das jeder Sturm zerknickt.

Friedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Und setzet ihr nicht das Leben ein,
Nie wird euch das Leben gewonnen sein.

Friedrich Schiller in Wallenstein
 
Kommentieren 

Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst.

Friedrich Schiller in Wallenstein
 
Kommentieren 

Kann ich Armeen aus der Erde stampfen?
Wächst mir ein Kornfeld in der flachen Hand?
Reißt mich in Stücken, reißt das Herz mir aus,
Und münzet es statt Goldes! Blut hab' ich
Für euch, nicht Silber hab' ich, noch Soldaten!

Friedrich Schiller in Die Jungfrau von Orleans
 
Kommentieren 

Die Sonne geht in meinem Staat nicht unter.

Friedrich Schiller in Don Carlos
 
Kommentieren 

Es kämpfe jeder seine Schlacht allein.

Friedrich Schiller in Die Jungfrau von Orleans
 
Kommentieren 

Es leben Götter, die den Hochmut rächen!

Friedrich Schiller in Maria Stuart
 
Kommentieren 

Hier gilt es, Schütze, deine Kunst zu zeigen: Das Ziel ist würdig und der Preis ist groß.

Friedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

Das war ein Schuss! Davon wird man noch reden in den spätesten Zeiten.

Friedrich Schiller in Wilhelm Tell
 
Kommentieren 

"Du hast mich gerettet, Kleines." Er strich mir eine Strähne aus dem Gesicht und zwang mich sanft, ihm in die Augen zu sehen. "Mit dir finde ich immer den Weg nach Hause."

Julia Dippel in Izara - Verbrannte Erde
 
Kommentieren 

Auf das Mädchen mit der unsterblichen Seele, einem Lächeln, bei dem die Sonne aufging, und den dicksten Eiern, die die Welt je gesehen hat.

Julia Dippel in Izara - Verbrannte Erde
 
Kommentieren 

Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, aber es ist eine, nichts lernen zu wallen.

Anna Weydt in City of Fallen Magic - Mit Feuer und Zinn
 
Kommentieren 

"Manchmal hasse ich diese Stadt."
"Die Stadt oder die Menschen?"
"Beides", grummelte Juna.

Anna Weydt in City of Fallen Magic - Mit Feuer und Zinn
 
Kommentieren 

"Ist es nicht seltsam", murmelte der Gefangene. Die Schärfe in seiner Stimme. "Diese Ketten sagen deutlich, dass ich hier der Gefangene bin. Und doch..." Er funkelte mich verschwörerisch an. "...ist es vielleicht genau anders herum."

Julia Dippel in Cassardim - 1: Jenseits der Goldenen Brücke
 
Kommentieren 

Ich werde immer bei dir sein - nur ein Gedanke entfernt - und über dich wachen, wo auch immer ich gerade bin.

Julia Dippel in Izara - Verbrannte Erde
 
Kommentieren 

Tut mir leid, dass ich keine Zeit hatte, dir eine Brieftaube zu schicken, nachdem Libarius dich ins Exil verbannt hat.

Anna Weydt in City of Fallen Magic - Mit Feuer und Zinn
 
Kommentieren 

"Do you intend to destroy this world?"
Trazyn dismissed the phos-glyph panel of research notes, folded his hands and looked at the diminished librarian.
"That's what you want to know?"
"Yes, it would make my mind easier."
"Let me put it this way. I was here when this whole island was forest. When waves lapped on what is now Embassy Row. A time before pollutants hazed the air and monsoon rains came naturally, not via cloud-seeding." He paused. "So when you ask whether I intend to destroy this world, my question to you is: do you truly need the help?"

Robert Rath in Warhammer 40k - The Infinite and the Divine
 
Kommentieren 

"Trazyn. Our ships are without atmosphere, unpressurised," Orikan said. "Do orks… breathe?" A pause. "They have lungs." Prepare to repel boarders, Orikan signalled. In case.

Robert Rath in Warhammer 40k - The Infinite and the Divine
 
Kommentieren 

Ich träume mit offenen Augen.

I dream with my eyes open.

Jules Verne in Die Reise zum Mittelpunkt der Erde
1
Kommentieren 

Die kreative Macht der Natur ist dem menschlichen Instinkt zur Zerstörung weit überlegen.

Nature's creative power is far beyond man's instinct of destruction.

Natur & UmweltJules Verne in 20.000 Meilen unter dem Meer
 
Kommentieren 

Es ist sinnvoll zu reisen, wenn man neue Dinge sehen möchte.

It's really useful to travel, if you want to see new things.

Reisen & FernwehJules Verne in Reise um die Erde in 80 Tagen
1
Kommentieren 
Zitate 1 bis 50 von 43571234567891088