Die schönsten Buchzitate

Hier findest du alle Buchzitate, die unsere Community von hunderten Autoren gesammelt hat. Du möchtest deine Bücher nicht mehr mit Lesezeichen vollstopfen, um die schönsten Zitate aus ihnen wieder zu finden? Dann sei dabei und füge deine liebsten Zitate aus Büchern hinzu!

Liste aller Buch-Autoren und Bücher

Die schönsten Buchzitate
Zitate 1 bis 50 von 35861234567891072

Es ist besser, ein Unrecht zu erleiden, als eins zu begehen.

Karl May in Winnetou - der Rote Gentleman, Band 2
 
Kommentieren 

Unter der wehmütig herabhängenden Krempe eines Filzhutes, dessen Alter, Farbe und Gestalt selbst dem schärfsten Denker einiges Kopfzerbrechen verursacht haben würden, blickte zwischen einem Wald von verworrenen, schwarzen Barthaaren eine Nase hervor, die von fast erschreckendem Ausmaß war und jeder beliebigen Sonnenuhr als Schattenwerfer hätte dienen können. Infolge dieses gewaltigen Bartwuchses waren außer dem so verschwenderisch ausgestatteten Riechwerkzeug von den übrigen Gesichtsteilen nur die zwei kleinen, klugen Äuglein zu bemerken, die mit einer außerordentlichen Beweglichkeit begabt zu sein schienen und mit schalkhafter List auf mir ruhten.

Karl May in Winnetou - Band 1
 
Kommentieren 

Da wurde mir klar, was für ein Geschenk das Leben war.
Das ganze Leben.

Sarah J. Maas in Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter
1
Kommentieren 

Das Netz ist nicht der Samen des Schwachsinns, es ist nur sein Gewächshaus.

InternetMarc-Uwe Kling in Qualityland - 2.0
1
Kommentieren 

Dies ist mein zweites Buch über Qualityland und sie sollten auf jeden Fall das erste vorher lesen. Außer natürlich, wenn sie rückwärts in der Zeit leben, in diesem Fall haben sie wahrscheinlich schon das dritte gelesen. Gibt es ein drittes? Was steht drin? Ich bin für Hinweise dankbar.

Marc-Uwe Kling in Qualityland - 2.0
 
Kommentieren 

"Ich bin also eine von außerirdischen Echsenmenschen erschaffene, nach der islamischen Mutter der Gläubigen benannte, jüdische Maschine?"
"So weit ich das verstanden habe, ja", sagt Lucia. "Oft beneide ich meine Vorgänger," sagt Toni, "vor dem Internet musste man sich nicht die ganze Zeit mit so einem Schwachsinn abgeben."
"Wirklich?", fragt Aisha. "Den Juden, zum Beispiel, wurde auch vorher schon manches in die Schuhe geschoben."
"Ja, das Netz ist nicht der Samen des Schwachsinns", sagt Lucia. "Es ist nur sein Gewächshaus", sagt Aisha.

Marc-Uwe Kling in Qualityland - 2.0
 
Kommentieren 

Ich weiß nicht, wie lange wir da saßen, auf dieser Pferdekoppel, zu zweit und trotzdem jeder mit seinem Schmerz allein. Einem Schmerz, der auch dann nicht kleiner wurde, wenn wir ihn miteinander teilten.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
1
Kommentieren 

Angst zu haben und sich danach zu sehnen, beschützt zu werden, sind die beiden elementarsten Gefühle im Leben.

Ava Dellaira in Love letters to the dead
2
Kommentieren 

Lautlos weinte ich um den Verlust von etwas, was ich nie besessen hatte.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
1
Kommentieren 

Ich glaube, das brauche ich. Jemanden, der auch mal an der Oberfläche kratzt, anstatt immer nur drüber wegzusehen.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
1
Kommentieren 

"Time heals all wounds."
"But every wound leaves a scar."

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
2
Kommentieren 

"Eines Tages", begann er. "Wenn ich nicht mehr da bin. In dem Moment, in dem du dem Horizont nah bist, bist du dann vielleicht auch mir nah."

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
1
Kommentieren 

Über dem Hügel links vom Friedhof, da gibt es diese eine Stelle, an der es aussieht, als würden sich Himmel und Erde miteinander verbinden. The Gateway to Heaven.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
 
Kommentieren 

Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher, aber dafür sind Schiffe nicht gemacht. Das Gleiche gilt übrigends für Menschen. Auch wir fühlen uns am sichersten, wenn wir allein zu Hause bleiben und alle Gefahren von uns fernhalten. Am besten auch alle anderen Menschen, um nicht verletzt oder enttäuscht zu werden. Genauso wie ein Schiff im Hafen von Salz und Algen zerfressen wird, passiert das beim Menschen mit Einsamkeit und Angst.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
 
Kommentieren 

Most people have all the time in the world. They'll live to be eighty or older. But they don't use the time they have. They waste it on the couch, in front of the TV, or at the computer. They don't have time for the things that make life really worth living: other people, their friends and family, the friendship of a dog, the beauty of nature… They've lost all mindfulness.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
 
Kommentieren 

So much pain and suffering could be prevented if the people in this miserable country would open their eyes and see what’s happening around them. But they’re just caught up in their own insignificant little problems, focused on their own pathetic existence. They could care less about the living beings around them.

Jessica Koch in Dem Horizont so nah
 
Kommentieren 

Eins für die Ewigkeit, in der wir still verharren.

Silvia Maria de Jong in Unzerbrechlich - Mit jedem letzten Atemzug
1
Kommentieren 

Ich wollte nicht gezähmt werden. Ich wollte einfach nur ich sein.

Emily Bold in Stolen - Verwoben in Liebe
3
Kommentieren 

Ich wähle meine Freunde nach ihrem guten Aussehen, meine Bekannten nach ihrem guten Charakter und meine Feinde nach ihrem guten Verstand.

Feinde, LebensweisheitenOscar Wilde in Das Bildnis des Dorian Gray
1
Kommentieren 

Gewissen und Feigheit sind in Wahrheit ein und dasselbe. Gewissen ist der eingetragene Name der Firma, weiter nichts.

Feigheit, GewissenOscar Wilde in Das Bildnis des Dorian Gray
1
Kommentieren 

Auf dem Weg zum Glück verlor ich es.

J. S. Wonda in Dark Royalty - Königliches Begehren
2
Kommentieren 

„Die gute Nachricht“, sagte Percy, „ist, dass Jason und ich beide einen höheren Rang innehaben als du. Also dürfen wir dir beide befehlen, die Klappe zu halten.“

Rick Riordan in Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene
2
Kommentieren 

„Gute Idee“, schaltete sich Percy ein. „Geh und verbrenn deine Teddys, Octavian.“

Rick Riordan in Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene
2
Kommentieren 

„Schlucke, Tochter, die Worte, die dir auf den Lippen liegen. Halte sie bei dir, auch wenn sie noch so viel wiegen. Verschließ sie tief in deiner Seele, verbirg sie, bis sie an Größe gewinnen. Verschließ deinen Mund der Macht, verfluche nicht, heile nicht, bis dir rechte Zeit gekommen ist. Du wirst nicht reden, wirst keine Worte geben, wirst weder Himmel noch Hölle befehlen. Du wirst erblühen und nach Wissen streben. Schweige, Tochter, bleib am Leben.“

Amy Harmon in Bird and Sword
2
Kommentieren 

Viel später werde ich an diese Entscheidung, mich umzudrehen, zurückdenken als einen dieser Momente, die das Leben verändern, von denen man aber nicht weiß, dass sie gerade dein Leben verändern, aber rückblickend erkennt man, wie wichtig es war.

Marie Force in Quantum - Tugendhaft
1
Kommentieren 

Ich sprang auf, wobei ich mich bewegte wie ein leicht bekiffter Gorilla.

Jennifer L. Armentrout in Götterleuchten - Im leuchtenden Sturm
1
Kommentieren 

Dunkelheit
Finstere Einsamkeit
Horche auf, denn ich bin bei dir!
Schmeichle mir!
Portal der Spiegel, tu dich auf!
Denn deine Herrin steht vor dir!
Schlage die Brücke, lass mich sie sehen!
Schlag die Brücke, lass mich sie begehen!

Lara Steel in Spiegelherz
1
Kommentieren 

Du sangst im Mondlicht unter ihrem Fenster
Mit falscher Stimme Lieder falscher Liebe;

William Shakespeare in Ein Sommernachtstraum
2
Kommentieren 

„Und das ist Annabeth“, sagte Jason. „Äh, normalerweise legt sie die Leute nicht mit Judogriffen aufs Kreuz.“

Rick Riordan in Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene
2
Kommentieren 

Ich vermisste es nicht. Man konnte nichts vermissen, das man nicht kannte.

Ava Reed in Spiegelsplitter
1
Kommentieren 

Alles an ihm sprach eine deutliche Sprache: Ich bin keiner von euch und ich will es auch nicht sein.

Naomi Novik in Das dunkle Herz des Waldes
1
Kommentieren 

Der Vater hatte seinem Freunde das alles zu veranstalten erlaubt, er selbst schien nur dich die Finger zu sehen, nach dem Grundsatze, man müsse den Kindern nicht merken lassen, wie lieb man sie habe, sie griffen immer zu weit um sich; er meinte, man müsse bei ihren Freuden erst scheinen und sie ihnen manchmal verderben, damit ihre Zufriedenheit sie nicht übermäßig und übermütig mache.“

Johann Wolfgang von Goethe in Wilhelm Meisters Lehrjahre
1
Kommentieren 

Warum sagtest du mir nicht, dass vor männlichen Wesen Gefahren drohten? Warum warntest du mich nicht? Die vornehmen Damen wissen, wovor sie sich zu hüten haben, weil sie Romane lese, die ihnen diese Schliche schildern.

Why didn’t you tell me there was danger? Why didn’t you warn me? Ladies know what to guard against because they read novels that tell them these tricks.

Thomas Hardy in Tess von den D'Urbervilles
2
Kommentieren 

Nachdem ich etwas erfahren hatte, kam es mir erst vor, als ob ich gar nichts wisse, und ich hatte recht: denn es fehlte mir der Zusammenhang, und darauf kommt es doch eigentlich alles an.

Johann Wolfgang von Goethe in Wilhelm Meisters Lehrjahre
1
Kommentieren 

Die Hässlichen und die Dummen sind in dieser Welt am besten dran. Sie können behaglich dasitzen und sorglos dem Spiel zuschauen. Wenn sie nichts von Siegen wissen, so ist ihnen dafür auch erspart, Niederlage kennen zu lernen.

Oscar Wilde in Das Bildnis des Dorian Gray
1
Kommentieren 

Aber Schönheit, wahre Schönheit hört auf, wo geistiger Ausdruck anfängt.

Oscar Wilde in Das Bildnis des Dorian Gray
1
Kommentieren 

Triff mich mit Feuer und Schneesturm und ganz nach Belieben mit Blitzen,
stoß mich in den Abgrund hinab oder ins wogende Meer.
Wenn schon die Sehnsucht zermürbte und Eros mit Macht unterjochte,
dem verursacht auch Zeus keinerlei Qual mehr durch Blitz.

Marah Woolf in Götterfunke - Liebe mich nicht
1
Kommentieren 

Es gibt praktisch nichts auf der Welt, wovor man nicht Angst haben kann.

Rose Snow in 19 – Die Bücher der magischen Angst
1
Kommentieren 

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Rose Snow in 17 – Die Bücher der Erinnerung
1
Kommentieren 

Jeden Tag bekam Danae zwei Kekse und ein Glas Wasser. Kein Hofgang. Keine Besucher. Kein WLAN. Nichts. Vielleicht fragt ihr euch, warum Akrisios sie nicht einfach umbrachte, wenn er doch solche Angst davor hatte, dass sie Kinder bekommen könnte. Also, liebe Freunde mit Gewaltfantasien, die Götter nahmen Morde an Familienmitgliedern sehr ernst (was schon seltsam ist, da die Götter ja mit den Morden innerhalb der Familie angefangen hatten).

Rick Riordan in Percy Jackson - erzählt: Griechische Heldensagen
1
Kommentieren 

Jeder Name hat eine Bedeutung, Cat. Jeder Name hat Macht. Und vor allem bekommt jeder den Namen, den er verdient.

Ava Reed in Spiegelsplitter
1
Kommentieren 

Das ist das Problem an Entfernungen: Entweder helfen sie einem, einen bestimmten Menschen zu vergessen, oder es wird einem erst bewusst, wie sehr einem dieser Mensch fehlt.

FernbeziehungenEstelle Maskame in Dark Love - Dich darf ich nicht finden
1
Kommentieren 

Manche Träume...
entführen uns
in eine Welt,
die wir noch nie zuvor
betreten haben.
Und obwohl sie uns fremd ist,
kennt sie unsere Seele
seit Hunderten von Jahren.

Mirjam H. Hüberli in Rebell - Gläserner Zorn
2
Kommentieren 

Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig
und schärfer denn kein zweischneidig Schwert,
und dringt durch, bis dass es scheidet Seele
und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein
Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.

Amy Harmon in Bird and Sword
1
Kommentieren 

Man opfert uns dem Staat,
Und wer aus Sehensucht liebt, begeht den Hochverrat.

Johann Christoph Gottsched in Sterbender Cato
1
Kommentieren 

Es ist so angenehm, selbstzufrieden sich mancher Hindernisse zu erinnern, die wir oft mit einem peinlichen Gefühle für unüberwindlich hielten, und dasjenige, was wir jetzt entwickelt sind, mit dem zu vergleichen, was wir damals unentwickelt waren.

Johann Wolfgang von Goethe in Wilhelm Meisters Lehrjahre
1
Kommentieren 

Die Familie ist der Teil des Lebens, den wir uns nicht aussuchen können.

Valentina Fast in Royal - Ein Leben aus Glas
1
Kommentieren 

Musik kann dein Freund sein, wenn du keinen hast, dein Liebhaber, wenn dich die Lust überkommt. Deine Wut, deine Trauer, deine Freude, dein Schmerz. Deine Stimme, wenn du deine eigene, verloren hast. Ein Teil davon zu sein, der Soundtrack für jemandes Leben zu sein, ist wunderschön.

MusikKristen Callihan in Idol - Gib mir die Welt
1
Kommentieren 

Wir alle sind geschaffen aus Tinte, wir sind geschaffen aus schwarzem Blut. Und mögen unsere Leben auch enden, so werden unsere Spuren auf ewig zwischen den Seiten eines Buches zu finden sein. Papier und Tinte, Schatten einer düsteren Vergangenheit. Und jedes Mal, wenn ein Kind ein Märchenbuch aufschlägt und mit heller Stimme die Worte zum Leben erweckt, werden wir aufstehen.

Bücher, LesenJulia Adrian in Die Dreizehnte Fee - Entzaubert
2
Kommentieren 

Du kannst niemanden bitten, dich nicht zu lieben.
Es würdigt die Liebe herab, wenn du glaubst, sie durch Willenskraft kontrollieren zu können.

David Gemmell in Im Zeichen des dunklen Mondes
2
Kommentieren 
Zitate 1 bis 50 von 35861234567891072