Die besten Zitate und Sprüche über Bücher (Seite 4)

Die besten Zitate und Sprüche über Bücher
Cornelia Funke: Bücher
Cornelia Funke: Bücher
Tyrion Lannister: Bücher
Cornelia Funke: Bücher
Hans Derendinger: Bücher
Joanne K. Rowling: Bücher
Carlos Ruiz Zafón: Bücher
Einfach zu haben: Bücher
Joanne K. Rowling: Bücher

In tiefen, kalten, hohlen Räumen
Wo Schatten sich mit Schatten paaren
Wo alte Bücher Träume träumen
Von Zeiten als sie Bäume waren
Wo Kohle Diamant gebiert
Man weder Licht noch Gnade kennt
Dort ist's, wo jener Geist regiert
Den man den Schattenkönig nennt.

BücherWalter Moers in Die Stadt der träumenden Bücher
15
Kommentieren 

Das Lesen im Bett zeugt von völliger Hingabe an die Kunst: Man überlässt es dem Dichter, wann man einschläft.

Bücher, Schreiben, Lesen, SchlafenErnst R. Hauschka
4
Kommentieren 

Bücher bergen mehr Schätze als jede Piratenbeute auf einer Schatzinsel... und das Beste daran ist, dass man diese Reichtümer an jedem Tag im Leben aufs neue genießen kann.

There is more treasure in books than in all the pirates' loot on Treasure Island and at the bottom of the Spanish Main... and best of all, you can enjoy these riches every day of your life.

BücherWalt Disney
3
Kommentieren 

Ich schätze mal, so ist Abschiednehmen immer - wie der Sprung von einer Klippe. Das Schlimmste ist, sich dazu durchzuringen. Sobald man in der Luft ist, kann man nichts weiter tun als loslassen.

Bücher, AbschiedLauren Oliver
20
Kommentieren 

Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat, und die Seelen derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben.

Every book, every volume you see here, has a soul. The soul of the person who wrote it and of those who read it and lived and dreamed with it. Every time a book changes hands, every time someone runs his eyes down its pages, its spirit grows and strengthens.

Bücher, LesenCarlos Ruiz Zafón in Der Schatten des Windes
8
Kommentieren 

'Das Buch wird anfangen, deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst drin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast... Glaub mir, Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.'

Vermutlich hatte er damit Recht. Doch Meggie nahm ihre Bücher noch aus einem anderen Grund auf jede Reise mit. Sie waren ihr Zuhause in der Fremde -vertraute Stimmen, Freunde, die sich nie mit ihr stritten, kluge, mächtige Freunde, verwegen und mit allen Wassern der Welt gewaschen, weit gereist, abenteuererprobt. Ihre Bücher munterten sie auf, wenn sie traurig war, und vertrieben ihr die Langeweile.

Erinnerungen, BücherCornelia Funke in Tintenherz
14
Kommentieren 

Denn sie muss aufregend sein, die andere Welt, so viel aufregender als die seine.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
8
Kommentieren 

Es gab so viele Wörter, die erzählt sein wollten.

Wörter, BücherCornelia Funke in Tintenherz
17
Kommentieren 

Man kann einen Schriftsteller als dreierlei ansehen: als Geschichtenerzähler, als Lehrer oder als Magier... aber das Übergewicht hat der Magier, der Zauberer.

Bücher, SchreibenCornelia Funke in Tintenherz
14
Kommentieren 

Ach konnte man sich doch die Worte aus Hirn und Herz wegwischen und die Welt nur ein einziges Mal mit den eigenen Augen sehen.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
8
Kommentieren 

Bücher müssen schwer sein, weil sie eine ganze Welt in sich tragen.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
29
Kommentieren 

Manche Bücher müssen gekostet werden,
manche verschlingt man,
und nur einige wenige kaut man
und verdaut sie ganz.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
18
Kommentieren 

Ein Leben ohne Bücher ist wie ein Leben ohne Bilder.

Bücher, Malen & Zeichnen, Bilder & FotosStephen King in Wahn
5
Kommentieren 

Ein Buch vor den Augen verhindert in der Regel ein Brett vor dem Kopf.

Bücher, Lesen, KopfChristian Wulff
 
Kommentieren 

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

BücherHermann Hesse
2
Kommentieren 

Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum erstenmal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.

Bücher, Lesen, AbenteuerAstrid Lindgren
 
Kommentieren 

Ich habe immer gedacht, ich will nie ein Buch schreiben. Aber plötzlich konnte ich nicht mehr, da musste ich schreiben.

Bücher, SchreibenAstrid Lindgren
 
Kommentieren 

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.

Bücher, SchreibenWilliam Faulkner
2
Kommentieren 

Einer der Hauptnachteile mancher Bücher ist die zu große Entfernung zwischen Titel- u. Rückseite.

BücherRobert Lembke
2
Kommentieren 

Ein gutes Buch beschäftigt den Leser weit über seine Seiten hinaus und führt in eine Welt, die der Autor für jene geschaffen hat, deren Fantasie seiner eigenen ebenbürtig ist.

Bücher, FantasieStephan Müller
4
Kommentieren (1)

Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken.

Bücher, Intelligenz & Klugheit, SpiegelGeorg Christoph Lichtenberg
2
Kommentieren 

Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!

BücherJohn Osborne
 
Kommentieren 

Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

Bücher, Freundschaft, LesenLudwig Feuerbach
1
Kommentieren 

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

The world is like a book. Those who don't travel read only one page.

Bücher, Reisen & Fernweh, WeltAurelius Augustinus
4
Kommentieren 

Was das Schießpulver für den Krieg war, ist die Druckerpresse für den Geist.

BücherWendell Phillips
 
Kommentieren 

Wer ein gutes Buch vernichtet, tötet die Vernunft.

Bücher, VernunftJohn Milton
2
Kommentieren 

Manche Bücher darf man nur kosten, andre muß man verschlingen und nur wenige kauen und verdauen.

Some books are to be tasted, others to be swallowed, and some few to be chewed and digested.

BücherFrancis Bacon in Essays
2
Kommentieren 

Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

Books are ships which pass through the vast sea of time.

Bücher, ZeitFrancis Bacon
3
Kommentieren 

Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.

Leben, Kinder & Kindheit, Bücher, Lernen, ElternAurelius Augustinus
 
Kommentieren 

Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.

BücherHeinrich Heine, aus der Tragödie Almansor (1823)
1
Kommentieren 

Meine Bücher sind das literarische Äquivalent eines Big Mäc mit einer großen Portion Pommes.

I am the literary equivalent of a Big Mac and Fries.

BücherStephen King
2
Kommentieren 

Bücher sind einzigartige, tragbare Magie.

Books are a uniquely portable magic.

BücherStephen King
5
Kommentieren 

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer es nicht aufweckt, den gähnt es nicht an. Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.

BücherWilhelm Busch
4
Kommentieren 

Die alten Bücherfreunde, die Meggie schon besessen hatte, bevor sie bei Elinor eingezogen waren, bewohnten weiter die Kiste, und als sie den schweren Deckel öffnete, war es ihr, als drängten ihr fast vergessene Stimmen entgegen, als blickten sie vertraute Gesichter an. Wie zerlesen sie alle waren... 'Ist es nicht seltsam, wie viel dicker ein Buch wird, wenn man es mehrmals liest?', hatte Mo gefragt, als sie sich an Meggies letztem Geburtstag noch einmal jedes ihrer altvertrauten Bücher angesehen hatten. 'Als würde jedes Mal etwas zwischen den Seiten kleben bleiben. Gefühle, Gedanken, Geräusche, Gerüche... Und wenn du dann nach vielen Jahren wieder in dem Buch blätterst, entdeckst du dich selbst darin, etwas jünger, etwas anders, als hätte das Buch dich aufbewahrt, wie eine gepresste Blüte, fremd und vertraut zugleich.'... Eine andere Meggie hatte in dem Buch gelesen, so anders... und zwischen seinen Seiten würde sie bleiben, aufbewahrt wie ein Andenken.

Bücher, MärchenCornelia Funke in Tintenblut
14
Kommentieren 

"Geschichten haben nie ein Ende, Meggie", hatte er mal zu ihr gesagt. "Auch wenn uns die Bücher das gern vorgaukeln. Die Geschichten gehen immer weiter, sie enden ebenso wenig mit der letzten Seite, wie sie mit der ersten beginnen."

Ende, Bücher, GeschichtenCornelia Funke in Tintenherz
34
Kommentieren 

Fenoglios Buchstaben warteten. 'Sieh dir das an, Meggie!', hatte er geflüstert, als er ihr das Blatt zeigte. 'Bin ich nicht ein Künstler? Gibt es etwas Schöneres auf der Welt als Buchstaben? Zauberzeichen, Stimmen der Toten, Bausteine für wundersame Welten, besser als diese, Trostspender, Vertreiber der Einsamkeit. Hüter von Geheimnissen, Verkünder der Wahrheit...'

Bücher, BuchstabenCornelia Funke in Tintenherz
8
Kommentieren 

Literatur ist meine Traumwelt. Hier werde ich nicht entmutigt. Keine Grenze meiner Sinne kann mich ausschließen aus dem süßen Diskurs meiner Bücher-Freunde. Sie reden mit mir - ohne Betretenheit und Peinlichkeit.

Literature is my Utopia. Here I am not disfranchised. No barrier of the senses shuts me out from the sweet, gracious discourse of my book-friends. They talk to me without embarrassment or awkwardness.

BücherHelen Keller
 
Kommentieren 
Zitate 151 bis 187 von 1871234

Über Bücher