Die besten Zitate und Sprüche über Bücher (Seite 3)

Die besten Zitate und Sprüche über Bücher
Zitate 101 bis 150 von 1791234

Meine Aufgabe besteht nicht darin, den Europäern die Türken und den Türken die Europäer zu erklären, sondern gute Bücher zu schreiben.

Europa, Bücher, TürkeiOrhan Pamuk (Türkischer Schriftsteller)
 
Kommentieren 

I'm sorry, but how can one possibly pay attention to a book with no pictures in it?

BücherAlice im Wunderland
7
Kommentieren 

Everyone is a reader. Some just haven't found their favourite book yet.

Bücher, LesenUnbekannt
 
Kommentieren 

Es gibt keinen Freund, der so treu ist wie ein Buch.

There is no friend as loyal as a book.

BücherErnest Hemingway
2
Kommentieren 

Jeod: 'Bücher sollten dort sein, wo sie am meisten gewürdigt werden, und nicht ungelesen in irgendeinem Regal stehen und Staub ansetzen, findest du nicht auch?'

BücherChristopher Paolini in Eragon - Die Weisheit des Feuers
6
Kommentieren 

Wenn die Liebe ein Medikament wäre – der Beipackzettel wäre ein dickes Buch.

Liebe, BücherErnst Ferstl
6
Kommentieren 

Von den vielen Welten, die der Mensch nicht von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus eigenem Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte.

Bücher, FantasieHermann Hesse
3
Kommentieren 

Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt, die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.

BücherEpiktet
1
Kommentieren 

[Liest Spiegel-Artikel vor] 'Der Koran, das mächtigste Buch der Welt.' Und im Artikel drin steht dann, dass es nicht nur das mächtigste, sondern auch das gefährlichste Buch der Welt ist. Wir hatten hier schonmal ne Zeit in Deutschland, wo man Bücher für gefährlich hielt.

Bücher, NationalsozialismusHagen Rether (Kabarettist)
1
Kommentieren 

Man kann nicht für Kinder schreiben. Sie sind zu kompliziert. Man kann nur Bücher schreiben die interessant für sie sind.

You cannot write for children. They're much too complicated. You can only write books that are of interest to them.

Kinder & Kindheit, Bücher, SchreibenMaurice Sendak
3
Kommentieren 

Es sollte mehr ernsthafte Bücher für Kinder geben. Es ist erniedrigend für ein Kind, wenn man so schreibt wie für einen Idioten. Ich glaube, man kann alles für Kinder schreiben, viel freier als für Erwachsene, denen man zu viele Lügen erzählen muss.

Kinder & Kindheit, Bücher, LesenMaurice Sendak
3
Kommentieren 

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.

BücherMarcus Tullius Cicero
1
Kommentieren 

In Büchern liegt die Seele aller vergangenen Zeiten.

BücherThomas Carlyle
1
Kommentieren 

Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich.

BücherTschingis Aitmatov
1
Kommentieren 

Ich glaube, man sollte überhaupt nur noch solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen. Wenn das Buch, das wir lesen, uns nicht mit einem Faustschlag auf den Schädel weckt, wozu lesen wir dann das Buch? […] Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.

BücherFranz Kafka, Brief an Oskar Pollak, 27.01.1904
 
Kommentieren 

Meggie zerrte ihn so ungeduldig hinter sich her, dass er sich auf dem Flur die Zehen an einem Stapel Bücher stieß. Woran auch sonst? Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche und auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue ... Bücher. Sie empfingen Meggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus - und manchmal stolperte man über sie.

BücherCornelia Funke in Tintenherz - 2
4
Kommentieren 

Ihr Vater hob den Kopf und blickte sie abwesend an, wie immer, wenn sie ihn beim Lesen unterbrach. Es dauerte jedes Mal ein paar Augenblicke, bis er zurückfand aus der anderen Welt, aus dem Labyrinth der Buchstaben.

BücherCornelia Funke in Tintenherz - 2
10
Kommentieren 

Meggie fand, dass dieses erste Flüstern bei jedem Buch etwas anders klang, je nachdem, ob sie schon wusste, was es ihr erzählen würde, oder nicht.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
9
Kommentieren 

Unter ihrem Kissen lag das Buch, in dem sie gelesen hatte. Es drückte den Einband gegen ihr Ohr, als wollte es sie wieder zwischen seine bedruckten Seiten locken. 'Oh, das ist bestimmt sehr bequem, so ein eckiges, hartes Ding unterm Kopf', hatte ihr Vater gesagt, als er zum ersten Mal ein Buch unter ihrem Kissen entdeckte. 'Gib zu, es flüstert dir nachts seine Geschichte ins Ohr.' - 'Manchmal!', hatte Meggie geantwortet. 'Aber es funktioniert nur bei Kindern.'

BücherCornelia Funke in Tintenherz
9
Kommentieren (1)

Es ist etwas Besonderes um Menschen, die am gedruckten Wort Interesse haben. Sie sind eine eigene Spezies: kundig, freundlich, wißbegierig - einfach menschlich.

Bücher, LesenNathan Pine
2
Kommentieren 

Auch den Möbelpackern sind Leute, die Bücher lesen, zuwider. Aber sie haben wenigstens einen guten Grund dafür.

BücherGabriel Laub
 
Kommentieren 

Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, daß man Flügel hat.

Bücher, Fantasie, LesenHelen Hayes
4
Kommentieren 

Bücher sind Bienen, die lebenzeugenden Blütenstaub von einem Geist zum andern tragen.

BücherJames Russell Lowell
 
Kommentieren 

Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht mehr zurück.

BücherTheodor Fontane
1
Kommentieren 

Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden.

BücherCarl Peter Fröhling
1
Kommentieren 

Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen.

BücherWilliam E. Gladstone
 
Kommentieren 

Einmal hörte ich einen Stammkunden in der Buchhandlung meines Vaters sagen, wenige Dinge prägten einen Leser so sehr wie das erste Buch, das sich wirklich einen Weg zu seinem Herzen bahne. Diese ersten Seiten, das Echo dieser Worte, die wir zurückgelassen glauben, begleiten uns ein Leben lang und meißeln in unserer Erinnerung einen Palast, wie viele Bücher wir lesen, wie viele Welten wir entdecken, wieviel wir lernen oder vergessen.

Once, in my father's bookshop, I heard a regular customer say that few things leave a deeper mark on a reader than the first book that finds its way into his heart. Those first images, the echo of words we think we have left behind, accompany us throughout our lives and sculpt a palace in our memory to which, sooner or later - no matter how many books we read, how many worlds we discover, or how much we learn or forget - we will return.

Bücher, LesenCarlos Ruiz Zafón in Der Schatten des Windes
1
Kommentieren 

Gentlemen, Gentlemen. Ich werde das nie verstehen. Da habt ihr so viele Bücher hier. Eine Welt des Wissens. Und was tut ihr? Ihr spielt die ganze Nacht Poker!

Gentlemen, gentlemen. I'll never understand. All these books. A world of knowledge at your fingertips. And what do you do? You play poker all night.

BücherSieben, von William Somerset
 
Kommentieren 

A person who won't read has no advantage over one who can't read.

Bücher, Wissen, LesenMark Twain
2
Kommentieren 

Lerne niemals auswendig, was du in Büchern nachlesen kannst.

Never memorize what you can look up in books.

Bücher, LernenAlbert Einstein
8
Kommentieren 

Books should go where they will be most appreciated, and not sit unread, gathering dust on a forgotten shelf, don't you agree?

BücherChristopher Paolini
 
Kommentieren 

Jeod: 'Bücher sind meine Freunde, meine Gefährten. Sie bringen mich zum Lachen und Weinen und geben meinem Leben Erfüllung.'

Jeod: 'Books are my friends, my companions. They make me laugh and cry and find meaning in life.'

BücherChristopher Paolini in Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
7
Kommentieren 

Jeder Buchling nimmt irgendwann den Charakter des Dichters an, den er auswendig lernt, das ist unvermeidlich. Das ist unser Schicksal. Von Natur aus sind wir leere Blätter, die beschrieben werden wollen, ohne eigene Persönlichkeit. Und dann nehmen wir immer mehr die Eigenschaften unserers Dichters an, bis wir komplexe Individuen geworden sind.

Bücher, CharakterWalter Moers in Die Stadt der träumenden Bücher - 235
10
Kommentieren 

Bücher müssen der Wissenschaft folgen, und nicht die Wissenschaft den Büchern.

Books must follow sciences, and not sciences books.

Bücher, WissenschaftFrancis Bacon
 
Kommentieren 

Das Herz ist wie ein Buch.
Manche dürfen für einen Moment lang darin blättern.
Einige dürfen es sich für eine Gewisse Zeit ausleihen,
aber nur wenigen schenkt man es.

Herz, BücherUnbekannt
2
Kommentieren 

Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?

Bücher, Intelligenz & KlugheitGeorg Christoph Lichtenberg
 
Kommentieren 

Jeder ist überzeugt, er könne Bücher kritisieren, nur weil er lesen und schreiben gelernt hat.

Bücher, Intelligenz & KlugheitWilliam Somerset Maugham
1
Kommentieren 

Mit dem Buch auf dem Schoß war ich glücklich. Ich fürchtete nichts mehr außer einer Unterbrechung.

BücherCharlotte Brontë
3
Kommentieren 

Die Bücher sind dazu da, unserer Träumerei tausend Wohnungen zu schenken.

Bücher, FantasieGaston Bachelard
2
Kommentieren 

Ein Buchladen ist einer der wenigen Beweise dafür, daß es noch Leute gibt, die denken.

A bookstore is one of the only pieces of physical evidence we have that people are still thinking.

Bücher, LesenJerry Seinfeld
3
Kommentieren 

In tiefen, kalten, hohlen Räumen
Wo Schatten sich mit Schatten paaren
Wo alte Bücher Träume träumen
Von Zeiten als sie Bäume waren
Wo Kohle Diamant gebiert
Man weder Licht noch Gnade kennt
Dort ist's, wo jener Geist regiert
Den man den Schattenkönig nennt.

BücherWalter Moers in Die Stadt der träumenden Bücher
14
Kommentieren 

Das Lesen im Bett zeugt von völliger Hingabe an die Kunst: Man überlässt es dem Dichter, wann man einschläft.

Bücher, Schreiben, Lesen, SchlafenErnst R. Hauschka
4
Kommentieren 

Bücher bergen mehr Schätze als jede Piratenbeute auf einer Schatzinsel... und das Beste daran ist, dass man diese Reichtümer an jedem Tag im Leben aufs neue genießen kann.

There is more treasure in books than in all the pirates' loot on Treasure Island and at the bottom of the Spanish Main... and best of all, you can enjoy these riches every day of your life.

BücherWalt Disney
3
Kommentieren 

Ich schätze mal, so ist Abschiednehmen immer - wie der Sprung von einer Klippe. Das Schlimmste ist, sich dazu durchzuringen. Sobald man in der Luft ist, kann man nichts weiter tun als loslassen.

Bücher, AbschiedLauren Oliver
20
Kommentieren 

Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat, und die Seelen derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben.

Every book, every volume you see here, has a soul. The soul of the person who wrote it and of those who read it and lived and dreamed with it. Every time a book changes hands, every time someone runs his eyes down its pages, its spirit grows and strengthens.

Bücher, LesenCarlos Ruiz Zafón in Der Schatten des Windes
7
Kommentieren 

'Das Buch wird anfangen, deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst drin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast... Glaub mir, Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.'

Vermutlich hatte er damit Recht. Doch Meggie nahm ihre Bücher noch aus einem anderen Grund auf jede Reise mit. Sie waren ihr Zuhause in der Fremde -vertraute Stimmen, Freunde, die sich nie mit ihr stritten, kluge, mächtige Freunde, verwegen und mit allen Wassern der Welt gewaschen, weit gereist, abenteuererprobt. Ihre Bücher munterten sie auf, wenn sie traurig war, und vertrieben ihr die Langeweile.

Erinnerungen, BücherCornelia Funke in Tintenherz
13
Kommentieren 

Denn sie muss aufregend sein, die andere Welt, so viel aufregender als die seine.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
7
Kommentieren 

Es gab so viele Wörter, die erzählt sein wollten.

Wörter, BücherCornelia Funke in Tintenherz
16
Kommentieren 

Man kann einen Schriftsteller als dreierlei ansehen: als Geschichtenerzähler, als Lehrer oder als Magier... aber das Übergewicht hat der Magier, der Zauberer.

Bücher, SchreibenCornelia Funke in Tintenherz
13
Kommentieren 

Ach konnte man sich doch die Worte aus Hirn und Herz wegwischen und die Welt nur ein einziges Mal mit den eigenen Augen sehen.

BücherCornelia Funke in Tintenherz
7
Kommentieren 
Zitate 101 bis 150 von 1791234

Über Bücher