Zitate und Sprüche von August Pauly

Die schönsten Zitate und Sprüche

Echte Gedanken strömen hervor wie Lava aus dem Berg. Sie bringen die Wärme einer unbekannten Tiefe mit sich.

GedankenAugust Pauly
 
Kommentieren 

Wir vertreiben uns die Zeit so lange, bis sie uns vertreibt.

Zeit, LangeweileAugust Pauly
 
Kommentieren 

Zeit verleiht allen Dingen Würde. Sie gibt ein Weniges von ihrer Ewigkeit an sie ab.

Zeit, EwigkeitAugust Pauly
 
Kommentieren 

Wir reden viele Sprachen mit Worten, Augen, Händen, Zeichen; viele, viele, und Liebe spricht sie alle.

LiebeAugust Pauly
 
Kommentieren 

Der Eitle empfindet jedes einem andern gespendete Lob als eine Verkürzung der ihm gebührenden Ration.

EitelkeitAugust Pauly
 
Kommentieren 

Schulbildung überlädt in den meisten Menschen so sehr den Acker mit Schutt, dass keine Gedanken mehr darauf wachsen können.

SchuleAugust Pauly
 
Kommentieren 

Freundlichkeit ist das Öl der Streber, mit dem sie sich salben, um leichter durch die Menge nach oben zu schlüpfen.

August Pauly
 
Kommentieren 

Schichtenweise liegen die Schicksale der Menschen übereinander und bauen die Zeiten auf.

August Pauly
 
Kommentieren 

Von Freunden geschlagene Wunden heilen schwerer als die von Feinden.

VerratAugust Pauly
 
Kommentieren 

Frauen sind eine Art von Planeten. Sie empfangen ihr Licht von den Männern, haben aber dazu noch ihre eigene Wärme.

August Pauly
 
Kommentieren 

Eitelkeit ist eine untreue Dienerin. Sie macht ihren Herrn um soviel kleiner, als sie ihn größer zu machen vorgibt.

EitelkeitAugust Pauly
 
Kommentieren 

Würde ist ein goldener Sattel,
die jedem Esel auferlegt werden kann.

Esel, WürdeAugust Pauly
 
Kommentieren