Zitate und Sprüche von André Gide

André Paul Guillaume Gide war ein französischer Schriftsteller. 1947 erhielt er den Literaturnobelpreis.

Die schönsten Zitate und Sprüche

Religion und Familie sind die beiden größten Feinde des Fortschritts.

Fortschritt, ReligionAndré Gide
 
Kommentieren 

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

Glück, SelbstlosigkeitAndré Gide
7
Kommentieren 

Es ist ganz natürlich, dass man anstößt, sobald man der Strömung nicht folgt.

CharakterAndré Gide
2
Kommentieren 

Alles ist schon einmal gesagt worden, da aber niemand zuhört, bleibt uns nichts anderes übrig, als es immer wieder von neuem zu sagen.

André Gide
 
Kommentieren 

Es ist besser, für das, was man ist, gehasst, als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden.

Charakter, EhrlichkeitAndré Gide
10
Kommentieren 

Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.

Mut, Veränderung, Anfang & NeuanfangAndré Gide
6
Kommentieren 

Die Menschen erkennen selten das eigene Glück, doch das der anderen entgeht ihnen niemals.

Glück, NeidAndré Gide
2
Kommentieren 

Wenn ein Philosoph einem antwortet, versteht man überhaupt nicht mehr, was man ihn gefragt hat.

Philosophie, Fragen & AntwortenAndré Gide
1
Kommentieren 

Der vollkommene Besitz beweist sich nur durch das Schenken. Alles, was du nicht zu geben weißt, besitzt dich.

Gier & GeizAndré Gide
 
Kommentieren 

Das ist das Eigentümliche an der Liebe, dass sie sich niemals gleich bleiben kann; sie muss unaufhörlich wachsen, wenn sie nicht abnehmen soll.

Liebe, VeränderungAndré Gide in Die Falschmünzer III
1
Kommentieren