Die schönsten Zitate von Amy Harmon

Die schönsten Buchzitate

Es war einmal eine kleine Amsel, die aus dem Nest gestoßen worden war, weil niemand sie wollte.

Amy Harmon in Für immer Blue
 
Kommentieren 

Schlucke, Tochter, die Worte, die dir auf den Lippen liegen. Halte sie bei dir, auch wenn sie noch so viel wiegen. Verschließ sie tief in deiner Seele, verbirg sie, bis sie an Größe gewinnen. Verschließ deinen Mund der Macht, verfluche nicht, heile nicht, bis dir rechte Zeit gekommen ist. Du wirst nicht reden, wirst keine Worte geben, wirst weder Himmel noch Hölle befehlen. Du wirst erblühen und nach Wissen streben. Schweige, Tochter, bleib am Leben.

Amy Harmon in Bird and Sword
2
Kommentieren 

Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig
und schärfer denn kein zweischneidig Schwert,
und dringt durch, bis dass es scheidet Seele
und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein
Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.

Amy Harmon in Bird and Sword
1
Kommentieren 

Ich habe viel zu oft das Gefühl, dass den Menschen nichts anderes geblieben ist als Hoffnung. Ob reich, arm, krank, gesund - wir alle versinken in unseren Träumen und hoffen darauf, dass ein anderer sie für uns Wirklichkeit werden lässt.

Amy Harmon in Unendlich wir
10
Kommentieren