Zitate und Sprüche von Abraham a Sancta Clara

Zitate und Sprüche von Abraham a Sancta Clara

Abraham a Sancta Clara, auch Abraham a Santa Clara, (* 2. Juli 1644 als Johann Ulrich Megerle – genannt auch Megerlin – in Kreenheinstetten; † 1. Dezember 1709 in Wien) war ein deutscher römisch-katholischer Geistlicher, Prediger und oberdeutscher Schriftsteller.

Das Juwel des Himmels ist die Sonne.
Das Juwel des Hauses ist das Kind.

Diese Zitate könnten dir auch gefallen

Eine Zeitlang genoss er diese oberflächliche, üppige Szenerie, die in der wenigst natürlichen Stadt der Welt den Menschen von sich selber trennt.
4
Außerdem sind wir hier nicht im Sudan. In Wien explodieren Kinder nur an Neujahr. Wenn überhaupt.
2
In Wien musst' erst sterben, damit s' dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.
Was ich als typisch österreichisch bezeichne? Vielleicht nicht typisch österreichisch, aber typisch wienerisch ist, dass wir die Dinge nicht direkt sagen - deshalb halten uns die Deutschen für schmierig.
Ich bin ein echter Wiener.
Wien bleibt Wien - und das ist wohl das schlimmste, was man über diese Stadt sagen kann.
Der Tod, das muss ein Wiener sein.
Georg Kreisler - Liedtitel, 1969
Wien bleibt Wien - und das geschieht ihm ganz recht.
Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles 50 Jahre später.
Die jungen Leute in Wien kommen mit siebzig auf die Welt und leben sich dann auf fünfzig herunter.
In Wien stellen sich die Nullen vor den Einser.
Ich dachte es sind Menschen, es sind aber leider Wiener!
Wir Wiener blicken vertrauensvoll in unsere Vergangenheit.
In Wien leben zwei Gruppen von Menschen sehr gut: die einen, die ständig auf ihre Heimat schimpfen, und die anderen, die schuld daran sind, dass man schimpft.
Nach der Ausrufung der Republik wurde der Adel in Österreich abgeschafft. An seine Stelle ist der Besitz eines Abonnements bei den Konzerten der Wiener Philharmoniker getreten.
Es heißt immer, mit Geld könne man sich kein Glück kaufen. Aber man kann sich davon einen Flug nach Wien kaufen - was quasi das selbe ist.
Es ist unmöglich, es allen recht zu machen und von allen gemocht zu werden. Man bekommt heute durch Social Media mehr mit, als man will.
Leroy Sané - Juni 2024
Ich habe richtig Bock, dass es endlich losgeht. Nur das ganze Gerede drumherum, das ist am nervigsten.
Jamal Musiala - Juni 2024
Perfektion ist unmöglich. Von den 1.526 Matches, die ich in meiner Karriere gespielt habe, habe ich fast 80% gewonnen. Aber wie viele Ballwechsel habe ich gewonnen? 54%! Selbst die besten Tennisspieler gewinnen nicht viel mehr als die Hälfte der Ballwechsel, die sie spielen. Wenn man im Schnitt jeden zweiten Ballwechsel verliert, lernt man, damit umzugehen.
Roger Federer - Juni 2024
Ich bin extrem stolz darauf, dass ich an dem Punkt angekommen bin, an dem ich die Chance habe, mehr auf dem Platz zu stehen und mehr Spielzeit zu bekommen. Ich bin schon seit 2016 in der Nationalmannschaft, aber es war nie so wie jetzt, weil ich einfach relativ wenig gespielt hatte.
Jonathan Tah - Juni 2024
Ich mache keine unnötigen Fouls oder unfairen Aktionen. Es gibt einen Unterschied zwischen fair und soft. Und soft bin ich auf keinen Fall.
Jonathan Tah - April 2024

Verwandte Seiten zu Abraham a Sancta Clara

WienDie schönsten Zitate und SprüchePersonen