2015 - Die wichtigsten Zitate und Sprüche des Jahres

Sprichwörter

Das ist getürkt. Das hat es nicht gegeben.

Yanis Varoufakis, März 2015, zum berüchtigten Mittelfinger-Video
 
Kommentieren 

Öl, Öl, Öl. Heute dreht sich alles um das Öl unter afrikanischer Erde. Die Kolonialmächte waren zu blind, um es zu finden - gelobt sei der Herr! Afrikanische Rohstoffe gehören Afrika und sonst niemandem.

Robert Mugabe, Januar 2015, Rede zur Eröffnung des Gipfeltreffens der Afrikanischen Union
 
Kommentieren 

Ich habe mit dem, was ich tat, mein Leben bis auf den Boden herunter gebrannt. Aber ich würde es jedes Mal wieder genauso tun. Denn es liefert ja auch neuen, fruchtbaren Boden.

Edward Snowden, März 2015
 
Kommentieren 

Für uns ist nicht entscheidend, wie jemand heißt oder wer seine Mutter ist, an welchen Gott er glaubt oder welche Feste er feiert.

Joachim Gauck (als deutscher Bundespräsident), Januar 2015, nach den Terrorakten in Paris
 
Kommentieren 

Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern.

Thomas de Maizière (als Bundesinnenminister), November 2015, auf die Frage, wieso das Fußball-Länderspiel in Hannover abgesagt wurde
 
Kommentieren 

Sind wir glücklich damit, dass 99% allen Geldes an die oberen 1% fließt? Sind wir glücklich damit, dass eine Familie in diesem Land mehr besitzt, als die unteren 130 Millionen Menschen?

Are we happy that 99% of all new income is going to the top 1%? Are we happy that one family in this country owns more than the bottom 130 million people?

VermontBernie Sanders (als Senator von Vermont), Late Night with Seth Meyers, 2. Juni 2015
 
Kommentieren 

Diese Flüchtlingskrise ist kein europäisches Problem, es ist eines der ganzen Welt.

Barack Obama, September 2015
 
Kommentieren 

Wir sind uns absolut einig, dass wir im 21. Jahrhundert nicht tatenlos sein und einfach erlauben können, dass die Grenzen Europas mit Hilfe des Gewehrlaufes neugezeichnet werden.

Barack Obama, Februar 2015
 
Kommentieren 

Wenn man also nicht der Meinung ist, dass alle Flüchtlinge Schmarotzer sind, die verjagt, verbrannt oder vergast werden sollten, dann sollte man das ganz deutlich kundtun. Dagegen halten. Mund aufmachen. Haltung zeigen.

MenschenrechteAnja Reschke (Tagesschau-Moderatorin), Kommentar am 05. August 2015
1
Kommentieren 

Wir geben Frau Merkel, solange sie sozialdemokratische Politik macht, auch Asyl in unserer Partei.

SPDSigmar Gabriel (als SPD Vorsitzender), Oktober 2015
 
Kommentieren 

Griechenland ist keine Kolonie. Eine Rückkehr zum Sparprogramm wird es für Griechenland nicht geben.

GriechenlandAlexis Tsipras (als Ministerpräsident von Griechenland), März 2015
 
Kommentieren 

Über 2015